Dachstuhl brennt: 26 Menschen evakuiert, 100.000 Euro Schaden

In der Nacht von Montag auf Dienstag brannte im Düsseldorfer Stadtteil Friedrichstadt ein Dachstuhl. 26 Personen wurden evakuiert, es gab keine Verletzten.
Feuerwehr Auto
Foto: Shutterstock/mapman

Insgesamt 44 Einsatzkräfte mussten in der Nacht von Montag auf Dienstag zu einem Brand in einem Dachstuhl im Düsseldorfer Stadtteil Friedrichstadt ausrücken. Als die Trupps vor Ort nur wenige Minuten nach dem Notruf eintrafen, brannte der bereits der Dachstuhl sowie eine Dachgeschosswohnung des Gebäudes.

Mit Drehleitern von der Außenseite und Atemschutzmasken im inneren des Gebäudes wurden die Brandherde im Haus bekämpft. Zur Sicherheit wurden alle 26 Bewohner der Unterkunft per Feuerwehrbus evakuiert, es kam niemand zu Schaden.

>> Düsseldorf: Feuerwehr 16 Stunden im Einsatz – Kohle-Brand im Hafen <<

Mit speziellen Sägen arbeiteten sich die Einsatzkräfte zu den Brandherden im Dach vor, gegen 4 Uhr in der Früh konnte dann final Entwarnung gegeben werden. Aufgrund von Glutnestern gab es noch ca. eine Stunde lang Nachlöscharbeiten, bis auch diese abgeschlossen waren.

Sanitäter untersuchten die Bewohner des Hauses vorsorglich auf mögliche Rauchvergiftungen, letztlich konnte aber auch hier Entwarnung gegeben werden. Alle Bewohner blieben unverletzt und konnten in ihre Wohnungen zurückkehren. Die Wohnung im Dachgeschoss hingegen wurde so stark vom Feuer und Rauch beschädigt, dass diese inzwischen unbewohnbar ist. Der Sachschaden wird von der Feuerwehr auf ca. 100.000 Euro geschätzt.

Das könnte dich ebenfalls interessieren: