Bahnhof Düsseldorf-Bilk wird zum Regionalhalt: Inbetriebnahme am Freitag

Der Ausbau des Bahnhofs in Düsseldorf-Bilk ist fertig: Ab Freitag ist er an das Regionalnetz angeschlossen. Bedeutet: besserer Anschluss.
Regionalexpress Deutsche Bahn
Ein Regionalexpress der Deutschen Bahn. Foto: Shutterstock/Marco.Warm
Regionalexpress Deutsche Bahn
Ein Regionalexpress der Deutschen Bahn. Foto: Shutterstock/Marco.Warm

Nach Angaben der Deutschen Bahn ist es eines der wichtigsten Projekte in ganz NRW, welches ab Freitag (18. März) nach einer gefühlten Ewigkeit endlich betriebsbereit ist. Mit dem Anschluss an das Regionalnetz können zukünftig fünf Regionalexpress-Linien und Regionalbahnen (RE 4, RE 6, RE 13, RE 10 und RB 39) direkt in Düsseldorf-Bilk halten. Vor Ort fällt aber noch immer einiges an Arbeit an: Bis der nun zweitgrößte Bahnhof der Stadt komplett fertig gestellt ist, dürfte noch einige Zeit verstreichen.

Für Reisende gibt es mit dem neuen Bahnhof Bilk ab dem 18. März einen erheblich besseren Anschluss an viele Städte am linken Niederrhein, nach Venlo, Aachen oder Dortmund. Über 20.000 Fahrgäste sollen zukünftig täglich am Bahnhof Bilk zirkulieren. Somit wäre Bilk neben dem Hauptbahnhof, und gemessen an der Zahl der Leute, der zweitgrößte Bahnhof in ganz Düsseldorf.

Netter Nebeneffekt für den Hauptbahnhof: Der Betrieb dort dürfte merklich entlastet werden. Am neuen Bahnsteig können Fahrgäste stufenfrei in die Züge ein- und aussteigen. Außerdem hat der Bahnhof ein neues Blindenleitsystem.

>> Düsseldorf bekommt Direktverbindung zwischen Flughafen und Altstadt <<

Bahnhof Düsseldorf-Bilk: Politik zufrieden

Um den neuen Regionalhalt in Düsseldorf-Bilk zu zelebrieren, hat sich bereits politische Prominenz angekündigt. Der grüne Bezirksbürgermeister Dietmar Wolf will nach Angaben von „RP Online“ bereits in der Nacht von Donnerstag von Freitag vor Ort sein, um bei der ersten Einfahrt eines Regionalexpress live dabei sein zu können. „Die Inbetriebnahme hat zwar etwas länger als geplant gedauert, doch jetzt sind wir froh, dass der Regionalhalt Bilk startklar ist. Er ist aus meiner Sicht ein riesiger Schritt für die Verkehrswende in Düsseldorf und auch wichtig für die Entwicklung der Friedrichstraße und der Brunnenstraße“, sagte Wolf.

Auch Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller äußerte sich glücklich über den Ausbau: „Wir freuen uns sehr über den Start des Regionalhalts Bilk – auf den viele Düsseldorferinnen und Düsseldorfer sehnsüchtig gewartet haben.“ Damit meint er, dass sich die Arbeiten in Bilk deutlich verzögert haben: Ursprünglich hätte die Inbetriebnahme deutlich früher erfolgen sollen. Zur Verzögerung führten viele Ärgernisse, darunter auch eine verzögerte Schienenlieferung.

>> Gratis und günstig parken in Düsseldorf – von der Altstadt bis Oberkassel <<

Bahnhof Düsseldorf-Bilk: Es gibt noch viel zu tun

Während die neuen Regionalzüge ab Freitag freie Fahrt in Bilk haben, gibt es rund um den Bahnhof noch so einiges auf der „To-Do-Liste“: Der vor den Düsseldorf Arcaden geplante Fahrradturm etwa verzögert sich aufgrund gestiegener Stahlpreise und schwieriger Marktlage. Insbesondere für gehbehinderte Menschen ärgerlich: Der Aufzug am Bahnhof soll erst im Sommer fertig werden.

Erst wenn die Bauarbeiten am benachbarten Ludwig-Hammers-Platz abgeschlossen sind (geplant für Sommer 2022), geht es dann auch an die „Verschönerung“ – schließlich soll der Bahnhof irgendwann mal zum Blickfang werden. Geplant dafür seien aktuell eine aufwendige Graffiti-Gestaltung einer Wand auf der Ostseite, modernisierte Beleuchtung und auch die Decken sollen endlich einen neuen Anstrich bekommen.

Immerhin: Die neue Unterführung an der Burghofstraße soll bereits im April öffnen. Insgesamt haben das Land Nordrhein-Westfalen, die Stadt Düsseldorf und die Deutsche Bahn mehr als 50 Millionen Euro in die Planung sowie den Ausbau des Regionalhalts und den Umbau des Bahnhofsumfelds investiert. Während der Bauphase wurden insgesamt 46 Masten im Bahnhofsbereich gegründet und aufgestellt sowie zwölf Kilometer Oberleitung erneuert. Außerdem wurden neun neue Weichen eingebaut, damit die Züge den neuen Bahnsteig ansteuern können.

Mehr News aus Düsseldorf: