Foto: Randee St. Nicholas
Foto: Randee St. Nicholas

Die Universalität der Begabung von Hunden ist beeindruckend. Sie können ihr Herrchen in schweren Momenten trösten, sie können einfach nur zuckersüß sein, oder eben singen. Letzteres gilt jedenfalls für Riley, einen Mischling aus dem US-Bundesstaat Arkansas.

Sein Besitzer Matt teilte vor wenigen Tagen ein Video auf Twitter. Es zeigt den Hund, der auf einer Bank steht und auf den ersten Blick wilde Töne von sich gibt. „Geht’s dir gut?“, schrieb Matt deshalb zu dem kleinen Clip. „Erst dachte ich, er würde nur den Sturm anjaulen“, sagte er gegenüber „Buzzfeed“.

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Inhalt laden

Nach mehrmaligem Ansehen machte er dann jedoch eine ganz besondere Feststellung: „Ich dachte: ‚Oh mein Gott‘, das kommt mir mega bekannt vor. Dann fiel es mir ein: Riley singt Britney Spears.“ In der Tat, Rileys Singsang erinnere doch stark an die bekannte Passage aus dem Mega-Hit „Toxic“.

Die Reaktionen waren zahlreich und nicht minder kreativ. Ebenfalls auf Twitter baute ein User das dreisekündige Jaulen des Hundes in ein kleines Musikvideo ein. Herrlich! Bald fünf Millionen Mal wurde der ursprüngliche Clip inzwischen angeschaut. Ehre, wem Ehre gebührt.

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Inhalt laden

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!