Polizei Verfolgungsjagd
Foto: Shutterstock/Christian Horz

Polizisten haben im Ferienzentrum Weißenhäuser Strand in Schleswig-Holstein auf einen mit einer Camping-Axt bewaffneten Mann geschossen. Zeugen hatten am Dienstag die Polizei alarmiert, dass der 33-Jährige zur Mittagszeit mit der Axt Passanten bedroht und offenbar mehrere Autos beschädigte, wie die Staatsanwaltschaft am Mittwoch mitteilte.

Die Polizisten forderten den Mann dann mehrfach erfolglos auf, die Axt auf den Boden zu legen. Daraufhin gab ein Beamter einen Warnschuss ab. Auch Pfefferspray führte laut Staatsanwaltschaft nicht zum Erfolg. Als der Mann mit erhobener Axt und drohender Haltung auf eine Polizistin zuging, gab diese demnach einen Schuss ab. Der Angreifer wurde am Oberschenkel getroffen.

Die Verletzung war nicht lebensgefährlich. Der Mann wurde festgenommen und nach Erstversorgung mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren. Weil er deutliche psychische Auffälligkeiten zeigte, wurde er in eine Fachklinik eingewiesen. Die am Einsatz beteiligten Polizisten werden betreut.

>> Hat ein 18-Jähriger drei Menschen mit einer Axt getötet? <<

Quelle: dpa