Polizei Frankreich
Foto: Shutterstock/Bernhard Richter

Bei einer Halloween-Party in Kalifornien sind laut US-Medienberichten mindestens vier Menschen erschossen worden. Es habe auch mehrere Verletzte gegeben.

Die Polizei bestätigte am Freitagmorgen (Ortszeit) per Twitter zunächst nur die Zahl der Opfer, nannte aber keine weiteren Details.

Den Berichten zufolge fand die Party in Orinda in einer Airbnb-Unterkunft statt. Es sollen unter anderem College-Studenten daran teilgenommen haben. Der Vorfall ereignete sich den Angaben der Polizei zufolge gegen 23 Uhr Ortszeit (7 Uhr MEZ) in der Stadt Orinda rund 30 Kilometer von San Francisco entfernt.

Leider war der Vorfall in Orinda kein Einzelfall in Nordamerika, wo Halloween traditionell gefeiert wird. Bei einer Halloween-Party im kanadischen Toronto sind mindestens sechs Menschen durch Messerstiche verletzt worden.

Das teilte die Polizei der Großstadt in der Nacht zum Freitag (Ortszeit) bei Twitter mit. Die Beamten hätten einen jungen Mann festgenommen, der auf die Partygäste eingestochen haben soll. Informationen zu einem Motiv gab es zunächst nicht.

Medienberichten zufolge waren die Beamten am späten Donnerstagabend wegen einer Auseinandersetzung zu der Party im Stadtteil The Annex gerufen worden, wo wegen der Nähe zur Universität viele junge Leute leben. Dort hätten sie die Verletzten gefunden.

Nach Angaben von Rettungskräften waren zwei Opfer lebensgefährlich verletzt, zwei weitere schwer. Die beiden anderen hätten leichte Verletzungen erlitten. Ein siebter Verletzter, der sich später mit Stichwunden in einem Krankenhaus meldete, soll ebenfalls mit dem Vorfall in Verbindung stehen.

In Chicago wurde eine Siebenjährige von einer Kugel getroffen und lebensgefährlich verletzt. Das Mädchen, das sich nach Medienberichten als Hummel verkleidet hatte und zu Halloween Süßigkeiten sammeln wollte, war mit seiner Familie in der Stadt unterwegs, als in einer Gruppe Passanten Schüsse fielen. Der Gesundheitszustand des Mädchens wurde als kritisch beschrieben.

Jedes Jahr am 31. Oktober wird das Grusel-Fest Halloween gefeiert. Vor allem in den USA wird dafür bei Dekorationen, Partys und Kostümen ein großer Aufwand betrieben. Auch das deutsche Topmodel Heidi Klum ist vom Halloween-Virus infiziert und schmeißt jedes Jahr eine rauschende Party. Ihre Verkleidung ist dabei jedes Jahr der absolute Hingucker. Auch in diesem Jahr. Aber inzwischen verbreiten sich auch in Deutschland immer mehr die Halloween-Bräuche wie der Ruf „Süßes oder Saures“.

Quelle: dpa