Polizei Kontrolle
Foto: dpa/Paul Zinken

Während eines
Polizeieinsatzes im baden-württembergischen Herrenberg ist ein 45-jähriger Mann
gestorben. Wie die Staatsanwaltschaft Stuttgart und die Polizei Ludwigsburg am
Dienstag mitteilten, griff der Mann am frühen Sonntagmorgen Polizisten auf der
Straße an.

Die mit einer
Verkehrskontrolle beschäftigten Beamten setzten Pfefferspray gegen den von den
Kontrollen nicht betroffenen Mann ein, brachten ihn zu Boden und legten ihm
Handfesseln an.

Als die Polizisten
Atemprobleme bei dem 45-Jährigen bemerkten, setzten sie ihn den Angaben zufolge
auf und nahmen ihm die Handschließen ab. Plötzlich kollabierte der Mann,
Wiederbelebungsversuche durch die Polizisten und später durch einen Notarzt
blieben erfolglos.

In dem Fall ermittelt
nun die Kriminalpolizei Ludwigsburg. Von einem schuldhaften Verhalten der
eingesetzten Beamten sei nicht auszugehen, hieß es in der Mitteilung der
Behörden. Der Verstorbene soll demnach psychisch erkrankt gewesen und auch mit
Medikamenten behandelt worden sein.

Quelle: AFP