Surfbretter Surfen Strand
Foto: Shutterstock/Anna Om

Es sollte der perfekte Antrag werden, manchmal spielt die Natur aber einfach nicht mit. Entsprechend passierte diesem Wellenreiter ein Missgeschick, als er seiner Partnerin beim Surfen einen Antrag machen wollte.

Für diesen Moment hat Chris Garth ganz tief in die Trickkiste gegriffen. Vor acht Jahren lernte er seine Partnerin Lauren Oiye beim Surfen auf Hawaii kennen. Mitte November waren die beiden wieder im Queen’s Surf Beach Park zugegen.

Instagram

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Beitrag laden

Während Oiye mit einem ganz normalen Surfnachmittag rechnete, hatte Garth einige Vorbereitungen getroffen. Nicht nur an Ringe hatte er gedacht, sondern auch einige Fotografen standen am Ufer bereit.

Außer Garths Freundin waren alle in seinen Plan eingeweiht. Er wollte die wichtigste Frage stellen und um ihre Hand anhalten – das allerdings auf ganz besondere Art und Weise. Denn während Garth auf die Knie ging, stand er, genauso wie seine Partnerin, auf einem Surfbrett.

Er musste also nicht nur seine Nerven irgendwie in den Griff bekommen, was für viele ja in diesem Moment schon schwer genug ist. Auch der Wellengang und sein Brett mussten erst einmal kontrolliert werden.

Daran scheiterte es aber nicht. „Lauren, ich liebe dich! Willst du mich heiraten?“, rief er. Sie war überrascht, sagte aber sofort „Ja“. Dann sollte aber natürlich noch der Ring an den Finger der Neu-Verlobten.

Instagram

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Beitrag laden

Da passiert dann, was passieren musste. Der Ring fiel ins Wasser und war natürlich sofort verschollen, da war auch für Garth nicht mehr viel zu machen. Wie „Hawaii News Now“ berichtet, war er aber auch darauf vorbereitet.

An Land warteten nicht nur die Fotografen, die die Situation für die Ewigkeit (und im Falle der beiden auch für Laurens Instagram-Profil) festhielten. Da hatte Garth noch einen zweiten Ring aufbewahrt, den sie nun voller Stolz trägt. Nach kurzem Luftanhalten gab es also doch ein Happy End!