Fünf tote Menschen in Haus gefunden – Polizei spricht von „unvorstellbarer Tragödie“

Horror-Fund für Polizisten in einem Haus in Duluth im US-Bundesstaat Minnesota: Beamte fanden bei der Überprüfung eines Hauses fünf tote Menschen. Zuvor hatte die Polizei einen Bericht über einen Mann erhalten, der sich in einer psychischen Krise befand. Der Mann ist auch tot.
Polizei Minnesota fünf Tote
Ein Polizeiwagen steht vor einem Haus in Duluth, in dem fünf tote Menschen gefunden wurden. Foto: Christa Lawler/Star Tribune via AP
Polizei Minnesota fünf Tote
Ein Polizeiwagen steht vor einem Haus in Duluth, in dem fünf tote Menschen gefunden wurden. Foto: Christa Lawler/Star Tribune via AP

Was ist hier nur passiert? In einem Haus im US-Staat Minnesota sind am Mittwoch (Ortszeit) fünf tote Menschen gefunden worden. Zuvor hatte die Polizei einen Bericht über einen Mann erhalten, der sich in einer psychischen Krise befand. Eine Sprecherin der Stadt Duluth, rund 250 Kilometer nördlich von Minneapolis, sagte, der Mann befinde sich unter den Toten.

Die Polizei suche nicht nach Verdächtigen und es gebe keine Gefahr für die Öffentlichkeit. Der Polizeichef von Duluth, Mike Tusken, erklärte, die Polizei im nahe gelegenen Hermantown sei ursprünglich gebeten worden, jemandem einen Kontrollbesuch abzustatten. Die Ermittlungen hätten die Polizei dort veranlasst, mit der Polizei in Duluth in Kontakt zu treten, die schließlich das Haus in Duluth aufsuchte. Dort seien die Leichen entdeckt worden. Tusken sprach von einer „unvorstellbaren Tragödie“, wie der Sender WDIO-TV berichtete. Tusken sagte, auch ein Hund sei tot aufgefunden worden.

Duluth: Verdächtiger Mann hatte „Zugang zu Waffen“

In einer Pressemitteilung erklärte die Polizei, sie sei an Informationen gelangt, nach denen der Mann „Zugang zu Waffen“ hatte. Mehrere Strafverfolgungsbehörden wurden zur Unterstützung gerufen und die Gegend wurde abgesucht, bevor die Ermittler das Gebäude betraten. Die Polizei erklärte, dass alle Getöteten in einer Verbindung zueinander stünden, die Art der Verbindung wurde jedoch zunächst nicht öffentlich gemacht. Die Polizei machte zudem keine Angaben dazu, wie die Menschen starben. Die Ermittlungen dauerten an.

Habt ihr suizidale Gedanken oder habt ihr diese bei einem Angehörigen/Bekannten festgestellt? Hilfe bietet die Telefonseelsorge: Anonyme Beratung erhält man rund um die Uhr unter den kostenlosen Nummern 0800 / 111 0 111 und 0800 / 111 0 222. Auch eine Beratung über das Internet ist möglich unter www.telefonseelsorge.de.

Das könnte dich auch interessieren:

AP