Schlagersänger Costa Cordalis mit Gitarre beim Auftritt
Foto: Marius Becker/dpa

Am Samstag tobt und wogt ab etwa 15 Uhr in Hamburg zwischen Heiligengeistfeld und Landungsbrücken, St. Pauli Fischmarkt und Reeperbahn zum 23. Mal die Kultveranstaltung Schlagermove.

Knapp 50 geschmückte Trucks mit aufgebauten Musikanlagen, von denen deutsche Hits der 60er bis 80er Jahre erschallen, werden nach Veranstalterangaben wohl wieder Hunderttausende schrill kostümierter Fans aller Altersstufen anlocken.

Alle Trucks starten im Gedenken an den am 2. Juli gestorbenen Schlagerstar Costa Cordalis mit einem Song des Künstlers. Live sollen diesmal Stars wie Rosanna Rocci, Willi Herren, Peter Sebastian und Olaf Henning auftreten.

Cordalis war einer der Großen der deutschen Schlager-Szene. Sein Tod hat auf der spanischen Insel Mallorca und in Deutschland Trauer und Anteilnahme ausgelöst. Vor allem berufliche Weggefährten meldeten sich mit Erinnerungen zu Wort.

Eine herzerwärmende Erklärung zu ihrem Schwiegervater gab auch Reality-TV-Sternchen Daniela Katzenberger auf Facebook ab: „Er war der liebste Mensch den ich jemals kennenlernen durfte und einer der wenigen Menschen bei denen ich mir sicher bin, dass er in den Himmel kommt“.

Danielas Ehemann Lucas Cordalis verriet unterdessen dem Fernsehsender RTL, sein Vater solle eingeäschert werden. Die Urne mit der Asche werde bei der Familie auf Mallorca bleiben. „Wir sind alle tieftraurig über den Verlust“, so der 51-Jährige. Er betonte: „Mein Vater war ein wunderbarer Mensch, der sich immer für Andere eingesetzt hat.“

Cordalis war vor knapp zwei Wochen im Alter von 75 Jahren in seiner spanischen Wahlheimat gestorben. Der Mann, dem 1976 mit dem Ohrwurm „Anita“ der musikalische Durchbruch gelang, wohnte seit Jahren mit seiner Frau Ingrid in Santa Ponça im Südwesten von Mallorca.

In den vergangenen Jahren plagten Cordalis immer wieder gesundheitliche Probleme. Nach einer Bandscheiben-OP kollabierte er 2013 in Chemnitz auf der Bühne, 2017 brach er sich nach einem Sturz im Badezimmer den Knöchel. Zuletzt musste er mehrfach in eine Klinik in Palma gebracht werden, weil er Schwächeanfälle erlitten hatte.

Quelle: mit Agenturmaterial (dpa)