Foto: dpa
Foto: dpa

Große Sorge um Costa Cordalis: Der Schlagersänger liegt auf Mallorca im Krankenhaus. Der 74-Jährige erlitt einen Schwächeanfall. Medienberichten zufolge geht es ihm überhaupt nicht gut.

Die Zeitschrift „Closer“ zitiert einen Insider mit den Worten: „Es geht ihm gar nicht gut.“ Cordalis habe dem Bericht zufolge mit Wasseransammlungen im Körper zu kämpfen.

Zuletzt stand der erste Dschungelcamp-Sieger noch am 23. Februar in Essen beim Benefiz-Konzert für den verstorbenen Goodbye-Deutschland-Auswanderer Jens Büchner gemeinsam mit Sohn Lucas auf der Bühne. Doch schon damals soll er mehr als nur gesundheitlich angeschlagen gewesen sein. Auf dem Rückweg in seine Wahlheimat Mallorca habe er kaum noch laufen können: „Er musste im Rollstuhl zum Flugsteig geschoben werden“, zitiert das Magazin Augenzeugen.

Wie die „Bild“ berichtet, liegt Cordalis seit dem 24. Februar in einer Privatklinik auf Mallorca. Dem Bericht zufolge sei die Familie „in großer Sorge“. Das Blatt versuchte bislang vergeblich, Cordalis‘ Sohn und Schwiegertochter Daniela Katzenberger für eine Stellungnahme zu erreichen.

Cordalis‘ Freund Fürst Karl-Heinz von Sayn-Wittgenstein bleibt aber zuversichtlich und sagt gegenüber dem TV-Sender RTL: „Er ist ein Kämpfer, er wird es wieder schaffen.“

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!