Foto: Andreas Rentz/Getty-Pool/dpa

„Let’s Dance“ ist am Freitagabend in die 14. Staffel gestartet. In „Wer tanzt mit wem? Die große Kennenlernshow“ wurden nicht nur die Paare gebildet, sondern auch schon getanzt. Rurik Gislason überzeugte.

Der Isländer, der während der WM 2018 als „schönster Fußballer der Welt“ bekannt wurde, sicherte sich am Freitag die sogenannte „Wild Card“. Damit kann er in der kommenden Woche in der ersten regulären Live-Show nicht rausgewählt werden. Seine Partnerin ist Renata Lusin.

>> „Let’s Dance“ 2021: Wer tanzt mit wem? Alle Infos zur 14. Staffel <<

Gislason legte in einem Gruppentanz mit Musikerin Ilse DeLange und Schauspielerin Valentina Pahde einen Cha-Cha-Cha zum Titel „Hot Stuff“ auf das Parkett. Jurorin Motsi Mabuse war danach überrascht – Fußballer sind nicht als gute Tänzer verschrien. Bei Gislason aber habe sie „eine schöne Hüftaktion“ gesehen. Der Isländer erklärte gleichwohl: „Ich war sehr, sehr nervös.“ Von der Jury jedoch gab es gute 18 Punkte – die später mit der Zuschauer-Wertung veredelt wurden und ihm so das Direktticket in die zweite Show bescherten.

Stotterstart für Krause, Hofer, Sander und Ebel

Weitaus weniger gut lief es in der ersten Show für Ballermann-Sänger Mickie Krause (50), Schauspieler Erol Sander (52) und den ehemaligen „Tagesschau“-Sprecher Jan Hofer (69), deren Leistungen bei der Jury weitestgehend durchfielen.

Beim Wiener Walzer der Männer-Truppe kam es fast zu einer ernsthaften Kollision. Die verbale Breitseite der Jury bekam danach Krause ab. Juror Joachim Llambi urteilte: „Bei Mickie hatte ich das Gefühl, er hat irgendwo den Besen hier vom Reinigungsdienst verschluckt.“ An „Ein Männlein steht im Walde“ habe ihn der erste Tanzversuch Hofers auf dem Show-Parkett indes erinnert. Das sei zwar „süß“ – aber es fehle sehr an Lockerheit. „Du warst so konzentriert, Jan“, stellte der Punktrichter fest. „Das ist unheimlich gewesen.“

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

Dass der Auftritt des Trios kompliziert werden könnte, hatte sich zuvor angedeutet. Sander mutmaßte richtig: „Ich glaube, wir bekommen einen langsamen Tanz. Und zwar weil wir Ü50 sind.“ Jan Hofer bekannte, dass für ihn ein neuer Abschnitt seines beruflichen Lebens anfange. Seine Tanzerfahrung beschränke sich „wirklich auf Discofox“ und „ungelenken Bewegungen zu Rihanna und Ähnlichem“.

>> „Let’s Dance“ 2021: Diese 14 Promi-Kandidaten sind dabei <<

Mittelmäßig lief es auch für Formel-1-Reporter Kai Ebel (56). Llambi bezeichnete den Motorsport-Experten nach seiner Darbietung – einem Tango – als „Rumbakugel“ und mahnte, er müsse mit den „Mädels“ wirklich feinfühliger umgehen. „Das sind ja jetzt keine Formel-1-Boliden, die da stehen! Die haben zwar richtig Power, aber es sind zierliche, zarte Wesen, mit denen du umgehen musst.“ Das Zeugnis fiel dementsprechend bescheiden aus: Ebel bekam von der gesamten Jury gerade mal neun Punkte.

„Let’s Dance“ 2021: Zum ersten Mal Tanzpaar aus zwei Männern

Das Highlight der „Let’s Dance“-Kennenlernshow war aber zweifelsohne die Zuteilung der Promis zu den Profitänzern. Und diese ergab: Erstmals ist auch ein Tanzpaar aus zwei Männern dabei. Ex-„Prince Charming“ Nicolas Puschmann (29) tanzt nun mit Vadim Garbuzov. Christian Polanc durfte sich seinen Promi als Sieger der „Let’s Dance“-Profi-Challenge und aus der Lostrommel Auserwählter der einzige Profi, der sich seinen Promi selbst aussuchen durfte – und entschied sich für Moderatorin Lola Weippert (24).

Auma Obama, Halbschwester des ehemaligen US-Präsidenten Barack Obama (59), der Llambi eine „schöne Personality“ attestierte, wenngleich ihm „ein bisschen mehr der Druck“ gefehlt habe, bekam indes Tänzer Andrzej Cibis zugeteilt. Das sind alle Paare bei „Let’s Dance 2021“:

  • Lola Weippert und Christian Polanc
  • Senna Gammour und Robert Beitsch
  • Vanessa Neigert und Alexandru Ionel
  • Valentina Pahde und Valentin Lusin
  • Ilse DeLange und Evgeny Vinokurov
  • Auma Obama und Andrzej Cibis
  • Kim Riekenberg und Pasha Zvychaynyy
  • Nicolas Puschmann und Vadim Garbuzov
  • Mickie Krause und Malika Dzumaev
  • Rurik Gislason und Renata Lusin
  • Erol Sander und Marta Arndt
  • Kai Ebel und Kathrin Menzinger
  • Jan Hofer und Christina Luft
  • Simon Zachenhuber und Patricija Belousova

Weiter geht es bei „Let’s Dance“ 2021 am kommenden Freitag, 5. März um 20.15 Uhr (RTL) mit der ersten regulären Live-Show. Dann wird auch erstmals ein Kandidat ausscheiden. Rurik Gislason wird es als Inhaber der „Wild Card“ aber definitiv nicht sein.

Quelle: dpa