Foto: TV NOW
Foto: TV NOW

Den Mädels ging sie mit ihrem Gehabe in der dritten Folge ordentlich auf den Keks und auch Bachelor Andrej Mangold wusste nicht so recht einzuschätzen, ob er das eher aufdringliche Verhalten von Jennifer Lange gut oder weniger gut finden sollte. Fest steht aber: Am Mittwoch wird geknutscht.

„Klar, wenn eine Frau da direkt zu viel reininterpretiert, zu viel Gas gibt, und jetzt denkt, wir sind schon an einem gewissen Punkt, wo ich natürlich noch in der Findungsphase bin“, so erklärte Andrej, „dann ist das schwierig“ – aber offenbar auch erfolgreich. Denn, so hat RTL schon in einem Vorschau-Clip verraten, Jennifer und Andrej werden sich in der kommenden Folge küssen.

Harmonisch scheint es vorher allerdings keinesfalls zuzugehen. Bei einer Runde Basketball grätscht Jenny mitten in ein Gespräch zwischen dem Bachelor und Kandidatin Nadine. Und das nicht irgendwie, sondern ziemlich deutlich: „So, das reicht jetzt. Nadine, wir tauschen“, so Jenny. Bei ihrer Mitstreiterin führte die Ansage nur wenig später zum Weinkrampf. „Das Gespräch ist einfach so unterbrochen worden“, berichtet Nadine in der Ladys-Villa und heult dabei Rotz und Wasser.

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Der Bachelor (@bachelor.rtl) am Jan 20, 2019 um 9:26 PST

Jennys Taktik scheint jedoch aufzugehen. Sofern wir die Bilder aus dem Vorschau-Clip, der im TV ausgestrahlt wurde, richtig deuten, bekommt die 25-Jährige in der vierten Folge ein Einzeldate mit Andrej. Und der legt gleich mal Hand an – und fühlt ihren Herzschlag. Aus dem Off ist dabei seine Stimme zu hören, die da säuselt: „Das es so intensiv ist, hätte ich mir niemals im Leben vorgestellt.“

Und die anderen Damen? Die rätseln bereits, „ob die sich küssen“ und falls ja, „dann kotz ich im Strahl.“ An dieser Stelle bleibt uns dann nur zu sagen: Stellt die Eimer schon mal bereit.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!