Die Wollnys (RTL2) bald in der Türkei? Silvias Auswander-Pläne

In der neuen Doppelfolge „Die Wollnys – Eine schrecklich große Familie“ nehmen Mama Silvias Auswanderungspläne Gestalt an. Die Türkei ist das Land ihrer Träume – allerdings erstmal auf Probe. Ein neues Zuhause ist bereits gefunden. Nun steht am Bosporus der Alltagstest an.
Wollnys Türkei Markt
Nachdem die Wollny-Unterkunft in der Türkei auf Probe steht, ist es an der Zeit, sie einzurichten. Sarafina (li.) und Silvia schauen sich auf einem Markt um. Foto: RTLZWEI
Wollnys Türkei Markt
Nachdem die Wollny-Unterkunft in der Türkei auf Probe steht, ist es an der Zeit, sie einzurichten. Sarafina (li.) und Silvia schauen sich auf einem Markt um. Foto: RTLZWEI

Für „Die Wollnys“ ist die Türkei ein echtes Urlaubsparadies. Doch in Zukunft soll das Land auch ein zweites Zuhause für Deutschlands bekannteste Großfamilie werden – zumindest sehen das die Pläne von Elffach-Mama Silvia vor.

Am Mittwoch (2. Februar) geht’s ab 20:15 Uhr bei RTLZWEI in einer Doppelfolge der Doku-Soap nun darum, das Vorhaben in die Tat umzusetzen. Dafür tritt die Familie mitsamt der Zwillinge von Sarafina und Peter eine Urlaubsreise in den Süden an. Live vor Ort wollen die Rheinländer ihre Traumwohnung in Augenschein nehmen. Bisher gab’s die Location nämlich nur auf Videos zu bestaunen. Ob sie den Realitäts-Check übersteht, bleibt abzuwarten.

Die Wollnys (RTL2): Peter, Loredana und Sarafina sind skeptisch

Doch das ist nicht die einzige Hürde, die die Wollnys überwinden müssen: Der frisch gebackene Zwillingspapa Peter fragt sich, ob er sich jemals in der Türkei heimisch fühlen kann und steht den Auswanderungsplänen auf Probe eher skeptisch gegenüber. Familienoberhaupt Silvia und Zwillingsmama Sarafina müssen einiges an Überzeugungsarbeit leisten, denn auch die 17-jährige Loredana und die 19-jährige Estefania können sich mit dem Projekt nicht wirklich anfreunden.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Die Wollnys (@die___wollnys)

Die Wollnys im türkischen Möbelhaus: Wie gut ist Haralds Augenmaß?

Schließlich steht für die Migrationsanwärter der Alltagstest an, denn das neue Zuhause braucht noch die passende Einrichtung. Nachdem Harald die Wohnung ausgemessen hat, geht’s für die Familie ins türkische Möbelgeschäft. Ob die Wollnys sich trotz Sprachbarriere zurechtfinden und ob das Mobiliar dann perfekt nach Haralds (Augen)-Maß passt, zeigt sich am Tag der Möbellieferung.

Mehr News zum Thema: