„Der Bergdoktor“ Folge 8: Spoiler! Wer erobert wohl Martin Grubers Herz als nächstes?

Bergdoktor Martin Gruber unterhält uns aktuell wieder mit emotionalen Geschichten vom Wilden Kaiser. Anfang Januar startete die 17. Staffel "Der Bergdoktor" im ZDF. Alles, was ihr zur 17. Staffel wissen müsst, erfahrt ihr hier.
Von links: Hans Gruber (Heiko Ruprecht), Lisbeth Gruber (Monika Baumgartner), Lilli Gruber (Ronja Forcher), Dr. Martin Gruber (Hans Sigl). Foto: Erika Hauri/ZDF
Von links: Hans Gruber (Heiko Ruprecht), Lisbeth Gruber (Monika Baumgartner), Lilli Gruber (Ronja Forcher), Dr. Martin Gruber (Hans Sigl). Foto: Erika Hauri/ZDF

Seit 17 Jahren unterhält „Der Bergdoktor“ Millionen von Menschen. Ein Marktanteil von über 20 Prozent? Kein Problem für den ZDF-„Bergdoktor“. Laut dem Medienmagazin „dwdl.de“ schalteten zuletzt 6,11 Millionen Zuschauer ein, als Hans Sigl, Mark Keller und Co. über die heimischen Fernseher flimmerten. Staffel 17 läuft bereits im ZDF und in der Mediathek. Alles, was ihr über die aktuelle Staffel wissen solltet, erfahrt ihr hier.

>> „Der Bergdoktor“ 2024: Die spektakulärsten Fotos der neuen Staffel <<

„Der Bergdoktor“: Seit wann läuft die 17. Staffel im ZDF?

Nachdem Staffel 16 ungewöhnlich früh gestartet war (im Dezember 2022), ging Staffel 17 nun wie gewohnt im Januar an den Start. Der Sendetermin der ersten Episode war Donnerstag, 4. Januar 2024, um 20.15 Uhr im ZDF.

„Der Bergdoktor“ (ZDF): Das sind die Sendetermine von Staffel 17

Immer donnerstags zeigt das ZDF eine neue Folge „Der Bergdoktor“ zur Primetime.

  • Folge 1: Donnerstag, 4. Januar 2024, um 20.15 Uhr (28. Dezember 2023 als Stream)
  • Folge 2: Donnerstag, 11. Januar 2024, um 20.15 Uhr (4. Januar 2024 als Stream)
  • Folge 3: Donnerstag, 25. Januar 2024, um 20.15 Uhr (18. Januar 2024 als Stream)
  • Folge 4: Donnerstag, 1. Februar 2024, um 20.15 Uhr (25. Januar 2024 als Stream)
  • Folge 5: Donnerstag, 15. Februar 2024, um 20.15 Uhr (8. Februar 2024 als Stream)
  • Folge 6: Donnerstag, 22. Februar 2024, um 20.15 Uhr (15. Februar 2024 als Stream)
  • Folge 7: Donnerstag, 29. Februar 2024, um 20.15 Uhr (22. Februar 2024 als Stream)
  • Folge 8: Donnerstag, 7. März 2024, um 20.15 Uhr (29. Februar 2024 als Stream)

>> Starttermin der neuen Staffel „Der Bergdoktor“ steht fest – bald ohne Hans Sigl? <<

„Der Bergdoktor“ im ZDF: Wie viele Folgen hat Staffel 17?

Während die ersten 13 Staffeln acht Folgen inklusive eines Winter-Specials beinhalteten, gab es in Staffel 14 neun Folgen und in Staffel 16 kein Winter-Special. In Staffel 17 dürfen Zuschauer sich auf acht reguläre Folgen freuen.

Wann ist die neue Staffel „Der Bergdoktor“ in der ZDF-Mediathek als Stream verfügbar?

Die neuen Folgen sind immer einen Donnerstag vor der TV-Ausstrahlung ab 10 Uhr in der ZDF-Mediathek verfügbar. Wer es gar nicht mehr abwarten konnte, konnte die erste Folge schon am 28. Dezember 2023 ab 10 Uhr morgens streamen.

Wann sind die neuen „Bergdoktor“-Folgen in der ZDF-Mediathek?

  • immer einen Donnerstag vor Ausstrahlung ab 10 Uhr

Thomas Balou Martin kehrt als Pathologe zurück: Ein Todesfall in Staffel 17?

Es ist Hans Sigl selbst, der die Info auf seinem Instagram-Kanal geleakt hatte: Schauspieler Thomas Balou Martin kehrt nach 16 Jahren zurück auf die „Bergdoktor“-Bildfläche. Sigl dazu in seiner Story: „Thomas Balou Martin ist hier. Und das ist ein Kollege, der hat tatsächlich 2007 einen Pathologen gespielt, und aufgrund der Tatsache, dass bei Martin Gruber natürlich kaum Patienten das Zeitliche segnen, hatte er auch keinen Auftrag.“ Ein Schauspieler, „der am längsten Zwischenraum hatte zwischen seinen Auftritten“, witzelt der „Bergdoktor“.

Thomas Balou Martin war in Staffel 1 „Familienbande“ (Folge 6) zu sehen. Damals wurde Gruber zu einem Einsatz in die Lambrechtshöhle gerufen. Dort traf er auf die verunglückte Ina Prechtl und ihre Schwester Andrea, trotz Rettungsversuche verstarb Ina noch an Ort und Stelle. Heißt also im Klartext: Wenn in Staffel 17 wieder ein Pathologe an Bord gezogen wird, wird es wahrscheinlich erneut einen Todesfall mit ungeklärter Sache geben.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Hans Sigl (@sigl_hans)

Episodenguide: Worum geht es in der 17. Staffel „Der Bergdoktor“?

Nach der Trennung von Anne (Ines Lutz) und dem Streit mit seinem Bruder Hans (Heiko Ruprecht) will Bergdoktor Martin Gruber (Hans Sigl) Ellmau verlassen, seine Praxis aufgeben und nach New York zu seiner Ex-Affäre Franziska (Simone Hanselmann) und dem gemeinsamen Baby ziehen, um einen Neuanfang zu wagen. Doch dann kommt alles ganz anders: Seine Mutter Lisbeth (Monika Baumgartner) erleidet einen Zusammenbruch und kommt ins Krankenhaus. Sofort bricht Martin seine Reise ab und fährt zurück nach Ellmau. Was wäre „Der Bergdoktor“ schließlich ohne den Bergdoktor? Im Interview mit dpa deutete Hans Sigl kürzlich auch eine neue Liebschaft für „Bergdoktor“ Martin Gruber an (hier mehr lesen).

Folge 1: „Der Blick nach vorn“ (4. Januar 2024)

Dr. Martin Gruber hat eine harte Nuss zu knacken: Sein Patient Anton Grainer hat seiner Haushaltshilfe Branka Neumann gekündigt, soll nun aber, auf Martins Drängen hin, deren Tochter Emmi betreuen. Denn die alleinerziehende Branka hatte nach einem Streit mit Anton Grainer einen Unfall mit dem Moped. Bei der Untersuchung stellt Dr. Gruber eine Diagnose, die einen Krankenhausaufenthalt notwendig macht. Doch wo soll Emmi so lange unterkommen?

Anton Grainer lebt seit Jahrzehnten zurückgezogen auf einem Einödhof. Dort züchtet er Gourmet-Schnecken und verbringt einen großen Teil seiner Zeit mit Lesen. Mit Menschen hat er seine Probleme, reagiert schnell mürrisch und abweisend. Branka Neumann arbeitet erst seit wenigen Wochen für ihn. Als sie in seiner Bibliothek Staub wischt und zwei Bücherstapel umwirft, kündigt Grainer ihr umgehend. Aufgewühlt verlässt sie den Hof und stürzt auf ihrer Fahrt mit ihrem Moped einen Abhang hinunter. Martin Gruber kommt nach seinem routinemäßigen Besuch bei Anton Grainer für einen Check-up, an der Unfallstelle vorbei. Branka liegt unter einem Baumstamm eingeklemmt, doch ihre Verletzungen sind marginal. Allerdings entdeckt Martin bei der anschließenden gründlichen Untersuchung im Ultraschall eine Veränderung im Knochenwachstum von Brankas Knöchel, die ihn beunruhigt. Er drängt auf weitere Untersuchungen.

In der Zwischenzeit taucht Brankas Tochter Emmi bei Anton Grainer auf, denn sie will ihre Mutter überraschen. Grainer möchte das Mädchen schnell wieder loswerden. Doch Emmi besteht darauf, von ihm zurück ins Tal gefahren zu werden – zum Wohnwagen, in dem sie und ihre Mutter leben.

Das Mädchen lässt sich von seiner mürrischen Art nicht abschrecken, im Gegenteil: Sie bringt Anton Grainer dazu, das Wohnmobil auf dessen Hof zu fahren, um zu verhindern, dass es offiziell abgeschleppt wird.

Inzwischen ist Lisbeth Gruber nach ihrem Zusammenbruch wieder auf die Normalstation gekommen. Sie will jedoch nicht, dass Martin in weitere Untersuchungen einbezogen wird. Martin muss sich zunächst damit abfinden. Immerhin sprechen er und Hans wieder miteinander. Auch wenn Martin nicht mehr auf dem Gruberhof wohnt, bietet er seinem Bruder an, ihm bei der Landwirtschaft unter die Arme zu greifen. Seinen ursprünglich geplanten Aufenthalt in New York hat er bis auf Weiteres verschoben. Und er lässt sich auf eine Einladung zu Karin Bachmeier ein.

>> „Sturm der Liebe“-Schauspielerin Jennifer Siemann bald bei „Der Bergdoktor“ <<

Folge 2: „Abgründe“ (11. Januar 2024)

Kurz vor der Hochzeit mit Hotelbesitzerin Ina Lechner zeigt Jan Seidl neurologische Ausfallerscheinungen. Martin Gruber ahnt, dass der Mann etwas verheimlicht und sorgt sich um Inas Wohl.

Martin genießt ein weiteres lockeres Treffen mit Karin Bachmeier, das ihn von seinen familiären Sorgen ablenkt: Dass Lisbeth nach wie vor in der Klinik behandelt wird und mit ihm und Hans nicht darüber spricht, macht die beiden Brüder nervös – auch wenn es Lisbeth augenscheinlich zunehmend besser zu gehen scheint.

Lilli wird zunehmend immer stärker im Landhandel ihres Großvaters Rolf Pflüger eingespannt. Dabei könnte Martin sie in Abwesenheit von Linn Kemper gut als Unterstützung in der Praxis gebrauchen.

Als Ina Lechner dort mit ihrem aus einer Kopfwunde blutenden zukünftigen Mann Jan auftaucht, weil er bei den Hochzeitsvorbereitungen von der Leiter gefallen ist, ist Martin erst einmal überrascht. Ina und er hatten sich in New York kennengelernt, als Ina ihre Ausbildung zur Hotelfachkraft absolvierte. Inzwischen leitet sie ein Luxushotel in Ellmau. Zwar kann Martin eine Gehirnerschütterung bei Jan ausschließen, doch er möchte gerne abklären, wie es zu dem Sturz gekommen ist.

Als ihm der Hausmeister versichert, dass er wegen einer Eiweißunverträglichkeit immer mal wieder Schwindelattacken erleidet, bittet Martin Gruber ihn um die Adresse seines ehemaligen Hausarztes, um die Patientenakte anzufordern. Unter Berufung auf die Schweigepflicht vertraut Jan ihm an, dass er eigentlich Sebastian Leidinger heißt, Ina aber von dieser Namensänderung nichts weiß. Er wollte sein altes Leben hinter sich lassen und hat gegenüber Ina den richtigen Moment verpasst, ihr das zu erzählen. Martin wird misstrauisch. Als er den Grund für das Versteckspiel herausfindet, gerät er in einen medizinischen Gewissenskonflikt.

>> Das aktuelle TV-Programm im Überblick gibt es hier << 

Folge 3: „Schuld“ (25. Januar 2024)

Dr. Martin Gruber setzt alles daran, den Brüdern Vinzent und Lennart Neumüller zu helfen, deren Vater Suizid begangen hat. Denn Vinzent fühlt sich zunehmend erschöpft und ausgelaugt.

Sein kleiner Bruder Lennart brennt für Clubmusik und feiert als DJ erste kleine Erfolge. Vinzent hat die Vormundschaft für ihn übernommen. Im Grunde sind die Brüder ein eingespieltes Team, doch Vinzents immer schlechter werdender Zustand bedroht ihr Zusammenleben.

Als der junge Informatiker bei Martin Gruber in der Praxis ein IT-Problem behebt, hat er Anzeichen einer Panikattacke – scheinbar ohne triftigen Grund. Martin überzeugt Vinzent, sich untersuchen zu lassen. Lennart, der davon mitbekommt und sich ebenfalls um Vinzent Sorgen macht, wendet sich an Martin: Er fürchtet, dass sein Bruder, wie schon ihr Vater, an einer Depression erkrankt ist. Während Martin auf der Suche nach dem Auslöser für Vinzents Erschöpfungszustand auch körperliche Ursachen prüft, verschlechtert sich dessen Zustand dramatisch.

Doch nicht nur sein Patient bereitet Martin Gruber Sorgen, sondern auch seine Mutter Lisbeth. Ein Tremor an ihrer rechten Hand hat sich noch nicht verbessert. Die weiteren Untersuchungen verlaufen befundlos, doch dann bekommt die Familie endlich Klarheit über Lisbeths Erkrankung.

Zugleich erhöht die Bank den Druck auf die Pflügers: Lillis Großvater Rolf Pflüger droht eine Anzeige wegen Betrugs, wenn er die Anteile an der Grubermilch doch nicht kaufen kann. Deshalb muss seine Tochter Caro ihren Ex-Mann Claus überzeugen, ihr endlich die Scheidungsabfindung zu zahlen. Doch als die beiden bei einem Abendessen die Details klären wollen, kommt Claus mit einer überraschenden Bitte um die Ecke.

>> Der Bachelor 2024: Starttermin, Kandidatinnen und Sendetermine – die Infos zu Staffel 14 <<

Folge 4: „Im Schatten“ (1. Februar 2024)

Jasmin Hübner, von Beruf Schneiderin, kommt mit juckenden Armen zu Martin Gruber in die Praxis. Obwohl die Symptome schon seit Monaten auftreten und sie sich untersuchen ließ, gibt es keine Diagnose.

Jasmin will eigentlich nur so schnell wie möglich raus aus Ellmau und weg von ihrer Mutter. Silke Hübner zieht nämlich alle Aufmerksamkeit auf sich, entscheidet permanent über den Kopf ihrer Tochter hinweg und ist dazu seit ein paar Monaten mit deren Ex-Freund Patrick liiert. Vor allem aber nimmt sie Jasmins Aufbruchspläne nicht ernst.

Dazu kommt erschwerend, dass Silke zunehmend Jasmins Hilfe benötigt: Sie kämpft seit längerer Zeit mit Bewegungs- und Konzentrationsstörungen. Und erst, als Silke sich deswegen die Hand in einer Schneidemaschine verletzt, lässt sie sich auf eine ärztliche Behandlung ein. Während Martin nach der Ursache für ihre rätselhaften Symptome sucht, verschlechtert sich Silkes Zustand mit rasender Geschwindigkeit.

Weil die Pflügers mit ihren finanziellen Problemen um den Landhandel keinen Schritt vorwärtskommen und dies auch Auswirkungen auf die Grubermilch mit sich bringen würde, hat Lilli einen neuen Vorschlag: Karin Bachmeier könnte die Familien finanziell beraten. Doch deren Begeisterung über die Idee hält sich anfänglich in Grenzen. Währenddessen befürchtet Susannes Tochter Sophia, nicht mehr lange vor ihrer Mutter verbergen zu können, dass deren Lebensgefährte Paul einen Antrag plant. Sie macht ihm deshalb ordentlich Druck.

Folge 5: „Lebenswege“ (15. Februar 2024)

Der Landschaftsarchitekt Dominik Antal trennt sich von seiner Frau Lene, weil er sich in seine Kundin Rebecca Weidinger verliebt hat. Dann bricht er mit akuten Unterleibsschmerzen zusammen. Dr. Martin Gruber vermutet mehr als eine Stressreaktion. In seinem Privatleben will der Bergdoktor endlich klare Verhältnisse schaffen und die Beziehung zu Karin Bachmeier nicht länger geheim halten. Doch die ersten Komplikationen lassen nicht lange auf sich warten. Martins Patient hat schon länger diffuse, wiederkehrende Schmerzen und zudem an Gewicht verloren. Bei seinem aktuellen Gefühlschaos scheint die Ursache auf der Hand zu liegen: Stress. Doch Martin glaubt nicht, dass die Symptome nur mit Dominiks mentaler Belastung zusammenhängen, was dieser indirekt bestätigt. Denn er ist verliebt und glücklich wie lange nicht.

Stattdessen mehren sich die Anzeichen auf eine chronische Erkrankung des Darms, was die selbstständige Architektin Rebecca verunsichert. Sie ist querschnittsgelähmt, hat eine angesehene, eigene Firma und ist sich nicht sicher, ob sie die Pflege eines kranken Partners leisten kann – und vor allem auch will. Denn die Beziehung der beiden ist noch nicht gefestigt. Sie kennen sich erst seit ein paar Wochen, weil Rebecca Lene Eggers Firma beauftragt hatte, ihren Garten neu zu gestalten. Als sich Dominiks Gesundheitszustand trotz diverser Untersuchungsansätze durch Martin und Dr. Alexander Kahnweiler weiter verschlechtert, wird auch Rebecca in Mitleidenschaft gezogen. Auf der Suche nach dem dringend benötigten Investor für den Landhandel wird der Spielraum für die Familien Pflüger und Gruber immer kleiner.

Martin fällt es schwer, seinen Bruder Hans und seine Mutter Lisbeth mit dem Rücken zur Wand stehen zu sehen. Doch die beiden versuchen trotz aller Widrigkeiten, den Kopf hochzuhalten.

>> Der Bergdoktor: Sieben kuriose Fakten zur ZDF-Kultserie, die ihr garantiert noch nicht kennt <<

Folge 6: „Spätfolgen“ (22. Februar 2024)

Simon Hofer kommt nach einem Sturz mit Schnittwunden in Martin Grubers Praxis. Er reagiert heftig auf die Untersuchung durch den Arzt. Zudem diagnostiziert Martin bei ihm eine Hepatitis C.

Die Erkrankung ist meldepflichtig. Martin weiß, wie sehr das seinen Patienten unter Druck setzt, denn Simons Frau Zoe muss sich ebenfalls testen lassen. Auch ahnt Martin, dass Karin Bachmeiers Bewerbung als Bankdirektorin Schwierigkeiten mit sich bringen könnte.

Eigentlich wollte Simon Hofer nur seinen Arm versorgen lassen, den er sich beim Joggen im Wald verletzt hat. Doch als er während der Behandlung in Ohnmacht fällt, lässt Martin Gruber zur Sicherheit sein Blut untersuchen. Die Diagnose ist ebenso schockierend wie überraschend: Simon hat Hepatitis C.

Nicht nur die Tatsache, dass sein Patient angeblich nicht weiß, wo er sich angesteckt hat, macht Martin stutzig – Simon erleidet weitere Ohnmachtsanfälle und zeigt sich im Umgang mit seinen Mitmenschen abweisend bis aggressiv. Auch von seiner Frau Zoe scheint er sich immer mehr abzukapseln. Zoe wird zunehmend verzweifelter, zumal sie vermuten muss, dass ihr Mann eine Affäre hatte.

Als Simon seinem Arzt endlich sein Geheimnis anvertraut, scheint einiges klar zu werden. Doch weil er unter keinen Umständen will, dass seine Frau davon erfährt, muss Martin hilflos mitansehen, wie sich der Zustand seines Patienten zunehmend verschlechtert und er gleichzeitig seine Familie zu verlieren droht.

Auch privat steckt Martin in einem Dilemma, denn seine Freundin Karin will die neue Direktorin der Genossenschaftsbank werden. Bekommt sie den Job, liegt das Schicksal des Landhandels von Rolf Pflüger und damit auch das der Grubermilch in ihrer Hand. Aber sollte Martin ihr die Bewerbung ausreden und damit sein frisches Beziehungsglück aufs Spiel setzen?

Folge 7: „Zerreißprobe“ (29. Februar 2024)

Die Forstwirtin Kim Sattler wird bei Waldarbeiten in einen tragischen Unfall verwickelt. Als Dr. Martin Gruber ihre Blessuren untersucht, erfährt er von häufigen Muskelkrämpfen.

Ein Mitarbeiter wurde bei dem Unfall getötet, und Kim wird dafür verantwortlich gemacht. Martin versucht, den Druck auf seine Patientin zu mildern. Wenn er die Ursache für ihre Krampfanfälle findet, lässt sich vielleicht auch der Unfallhergang erklären.

Eigentlich ist die Forstwirtin Kim Sattler ein grundsätzlich optimistischer Typ. Ihre Scheidung hat sie friedlich hinter sich gebracht; mit ihrem Ex Alex Sattler hat sie ein gutes Verhältnis. Nun steht sie kurz davor, die Betriebsleitung des Forstbetriebs, in dem sie seit längerer Zeit arbeitet, zu übernehmen. Doch ihr beruflicher Einsatz führt auch zu Konflikten. Denn ihre beiden Kinder fühlen sich oftmals zu wenig beachtet, und vor allem ignoriert Kim seit Längerem Muskelkrämpfe, die sie in zunehmend heftiger Weise bekommt.

Bei Baumfällarbeiten kommt es zu einer tragischen Verkettung von Ereignissen. Kim sieht, wie einer ihrer Kollegen am Steuer einer Forstmaschine bewusstlos wird. Als sie die Maschine stoppen möchte, bekommt sie einen erneuten Krampf und kann den Aufprall nicht mehr verhindern. Der Mann stirbt, und die anderen Forstarbeiter geben ihr die Schuld an dem Unglück.

Für Martin Gruber sind Kims Krampfanfälle außergewöhnlich in Häufigkeit und Intensität. Sind ihre Lebensumstände Auslöser für die heftigen körperlichen Reaktionen? Denn zum Spagat zwischen Job und Familie sowie dem ständigen Kampf um Anerkennung als Frau in einem von Männern dominierten Beruf kommt nun von allen Seiten der Vorwurf, den Tod eines Menschen zu verschuldet zu haben.

Doch Martin vermutet, dass es noch eine medizinische Ursache für ihre Krampfanfälle gibt. Allmählich erkennt er ein Muster und kommt einer Diagnose auf die Spur.

Folge 8: „Über den Schatten“ (7. März 2024)

Karla und Markus Jenner freuen sich über die Geburt ihrer Zwillinge. Doch Dr. Martin Gruber sorgt sich um Karla, die eine gefährliche Gerinnungsstörung zu haben scheint. Ihr sich verschlechternder Gesundheitszustand erschüttert auch Fabian Marx, den besten Freund des Paares. Martin muss Karla zudem eine weitere Nachricht überbringen, die Auswirkungen auf ihr weiteres Leben und die gemeinsame Freundschaft der drei haben wird. Nach der Geburt ihrer Zwillinge Paula und Leni scheint das Familienglück von Karla und Markus Jenner fast perfekt. Das Glück währt jedoch nicht lange.

Denn Martin Gruber muss seiner Patientin gleich zwei Testergebnisse mitteilen: Zum einen sind ihre Leberwerte ungewöhnlich hoch, was die Vermutung nahelegt, dass Karla eine postnatale Gerinnungsstörung hat. Zum anderen kommt Martin hinter ein Geheimnis von Karla, das die junge Frau in starke Bedrängnis bringt.

Markus ist erschüttert über ihren sich dramatisch entwickelnden Gesundheitszustand, zumal zwei Neugeborene zu versorgen sind. Zum Glück wird er von seinem besten Freund Fabian unterstützt, als Karla notfallmäßig in die Klinik muss. Martin, dem das Schicksal der jungen Familie nahegeht, muss sich nebenbei für die Zukunft seiner eigenen Familie einsetzen. Es gibt eine letzte Möglichkeit, wie das Insolvenzverfahren des Landhandels von Lillis Großvater Rolf Pflüger gestoppt werden könnte: Caro Pflügers Ex-Mann Claus muss endlich die Scheidungsabfindung zahlen. Doch dieser stellt sich erneut quer. Caro sieht sich gezwungen, ihr letztes Ass gegen Claus auszuspielen – nicht ahnend, was sie damit auslöst.

Wer spielt beim „Bergdoktor“ mit? Das ist die Besetzung von Staffel 17

Dass der harte Kern des Casts wieder mit dabei ist, nennt Hans Sigl im Gespräch mit dpa „ein großes Glück“. Er selbst, Heiko Ruprecht, Mark Keller und Co. sind also alle wieder mit dabei. Wer sonst noch in der neuen Staffel „Der Bergdoktor“ mitspielt, seht ihr hier:

  • Dr. Martin Gruber: Hans Sigl
  • Hans Gruber: Heiko Ruprecht
  • Lisbeth Gruber: Monika Baumgartner
  • Lilli Gruber: Ronja Forcher
  • Dr. Alexander Kahnweiler: Mark Keller
  • Susanne Dreiseitl: Natalie O’Hara
  • Dr. Vera Fendrich: Rebecca Immanuel
  • Linn Kemper: Andrea Gerhard
  • Dr. Angelika Rüdiger: Annika Ernst
  • Paul Richter: Dominic Raacke
  • Karin Bachmeier: Hilde Dalik
  • Caro Pflüger: Barbara Lanz
  • Rolf Pflüger: Wolfram Berger
  • David Kästner: Frédéric Brossier
  • Claus Strasser: Beat Marti
  • Sophia Gruber: Ylvi Unertl
  • Jens-Torben: Luis Immanuel Rost
  • Josephine Bachmeier: Lieselotte Voß
  • Anton Grainer: Peter Kremer
  • Branka Neumann: Oona Devi Liebich
  • Emmi Neumann: Lotta Herzog
  • Gisela Wimmer: Petra Michelle Nérette
  • Michael Holler: Sebastian Thiers
  • Revierinspektor Egger: Roman Binder
  • Ina Lechner: Maria Simon
  • Jan Seidl: Max Woelky
  • Elisabeth Lechner: Doris Buchrucker
  • Franz Lechner: Christian Hoening
  • Standesbeamtin: Barbara Stöckl
  • Vinzent Neumüller: Tom Böttcher
  • Lennart Neumüller: Jonas Kaufmann
  • Andreas Neumüller: Martin Rother
  • Luisa Wagner: Hannah Gharib
  • Walter Wagner: Raschid Daniel Sidgi
  • Julia Andermatt: Nathalie Schott
  • Anna Sternberg: Vanessa Velemir Diaz
  • Promoter: Michael Fritz Schumacher
  • Jasmin Hübner: Mira Elias Goeres
  • Silke Hübner: Katja Weitzenböck
  • Patrick Dernbach: Jonas Laux
  • Anna Sternberg: Vanessa Velemir Diaz
  • Monika Neubauer: Carmen Haidacher

Diese Stars sind in Staffel 17 „Der Bergdoktor“ nicht mehr zu sehen

Der prominenteste Abgang in der „Bergdoktor“-Besatzung ist Simone Hanselmann, die die frühere Ellmauer Apothekerin und Mutter von Martin Grubers neugeborenen Sohnes Franziska Hochstetter spielt. Die Schauspielerin war in Staffel 16 noch in zwei Episoden in ihrer Paraderolle aufgetreten, wird in Staffel 17 aber nicht erneut für Liebeschaos sorgen.

Neben der zentralen Rolle der Franziska Hochstetter müssen „Bergdoktor“-Fans in Staffel 17 zudem auf Dr. Christina Tippner, gespielt von Henriette Schmidt, und Robert Schwarz, der von Timon Ballenberger verkörpert wurde, gänzlich verzichten, wie das ZDF auf eine Anfrage des Nachrichtenportals t-online bestätigte.