Ekaterina Leonova Lets Dance
Foto: TVNOW / Stefan Gregorowius

Mit dem ehemaligen Profi-Handballer Pascal Hens feierte sie zuletzt in der RTL-Show „Let’s Dance“ ihren dritten Erfolg in Serie. Jetzt hat Ekaterina Leonova auch privat allen Grund zur Freude, wie sie uns über die sozialen Netzwerke verriet.

„Ihr Lieben, ich darf euch endlich verkünden, dass ich in Deutschland bleiben werde! 😍😍😍“, schrieb die Profi-Tänzerin am Montagmorgen bei Facebook und Instagram. Eine Tatsache, die zuletzt gar nicht so klar war, wie es für viele klingen mag.

Instagram

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Beitrag laden

Denn Ekaterina Leonova wurde am 23. April 1987 im russischen Wolgograd geboren und zog erst 2008 nach Deutschland, um hier ihre Karriere als Tänzerin an der Seite von Profi-Tänzer Paul Lorenz voranzutreiben. Sie bekam entsprechend ein Visum, studierte von 2010 bis 2014 Betriebswirtschaftslehre an der Universität Köln und machte ihren Master-Abschluss 2018 an der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf.

2013 feierte sie zudem ihre Premiere als Profi-Tänzerin in der RTL-Show „Let’s Dance“ und konnte das beliebte Format seitdem schon drei Mal in Folge gewinnen: 2017 mit Musiker Gil Ofarim, 2018 mit Comedian Ingolf Lück und 2019 schließlich mit Pascal Hens.

Das Problem: Leonova hatte in all der Zeit lediglich ein befristetes Visum und zuletzt soll nicht klar gewesen sein, ob ihre Aufenthaltsgenehmigung in Deutschland ein weiteres Mal verlängert wird. So berichtete der „Express“, dass sich die Ausländerbehörde vor allem daran stören würde, dass die 32-Jährige keinen festen Job habe, sondern nur befristet und freiberuflich arbeitet.

Nun sieht es aber so aus, als seien alle Probleme aus dem Weg geräumt. „Ich freue mich so sehr und es stehen viele neue Projekte an“, schwärmt Leonova. Außerdem werde sie „ab sofort“ die Redaktion von RTL.de unterstützen, da man gemerkt habe, dass man „nicht nur auf dem Tanzparkett“ gut zusammenpasse.

Ob sie im kommenden November auch an der Live-Tour von „Let’s Dance“ teilnehmen wird, verriet Leonova allerdings nicht. Ebenso offen ist, ob sie 2020 auch wieder in der regulären TV-Ausgabe von „Let’s Dance“ tanzen wird. Für ihre Fans wären das in jedem Fall zwei weitere Gründe, sich zu freuen.