Dwayne The Rock Johnson
Foto: Richard Shotwell/Invision/AP/dpa

Hollywoodstar Dwayne „The Rock“ Johnson hat laut dem Magazin „Forbes“ den Spitzenplatz als bestbezahlter Schauspieler der Welt zurückerobert.

Der aus den „Fast & Furious“-Filmen bekannte Actiondarsteller kassierte innerhalb eines Jahres 89,4 Millionen Dollar (81 Millionen Euro), wie „Forbes“ berichtet. Schon 2016 hatte der 47-jährige frühere Profi-Wrestler das Ranking angeführt. In den beiden folgenden Jahren stand er jeweils auf Platz zwei.

In diesem Jahr landete der australische Schauspieler Chris Hemsworth, der in den Marvel-Superhelden-Filmen Thor verkörpert, auf dem zweiten Platz. Er stricht 76,4 Millionen Dollar ein.

Überhaupt zahlte sich für eine Reihe von Schauspielern ihr Mitwirken an Marvel-Filmen aus: Auf dem dritten Platz der „Forbes“-Rangliste steht Robert Downey Jr („Iron Man“), auf dem sechsten Platz Bradley Cooper („Rocket“), auf dem achten Platz Chris Evans („Captain America“) und auf dem neunten Platz Paul Rudd („Ant-Man“).

Cooper verdiente das meiste Geld aber mit dem Film „A Star is Born“ an der Seite von Lady Gaga, bei dem er auch Regie führte und den er produzierte, wie „Forbes“ schreibt. Die Liste des Finanzmagazins umfasst den Zeitraum von Juni 2018 bis Juni 2019.

Neben den bestbezahlten Schauspielern der Welt veröffentlichte „Forbes“ zuletzt auch eine Liste der bestbezahlten Prominenten. Wer dort mit einem geschätzten Jahreseinkommen von rund 185 Millionen Dollar an der Spitze steht, verraten wir euch hier.

Unerreicht sind derweil die Top 50 der Welt. Hier stehen bekannte Größen wie Facebook-Chef Mark Zuckerberg, Amazon-Boss Jeff Bezos oder auch Microsoft-Gründer Bill Gates an der Spitze. Wie reich sie sind und welche Deutschen es in die Liste der 50 vermögendsten Menschen der Welt geschafft haben, zeigen wir euch hier.

Quelle: mit Agenturmaterial (AFP)