Jetzt ist es raus. Charlotte Würdig hat ein gemachtes Gesicht. Lange war über das erstaunlich faltenfreie Konterfei der 40 Jahre alten Zweifach-Mama spekuliert worden. Und nun besteht Gewissheit.

„Ich optimiere und unterstreiche mein Gesicht gerne mit Hyaluron“, gestand sie der „Bild“ und teilte gleichzeitig gegen eine verbreitete Illusion aus: „Wir müssen damit aufhören, so zu tun, als wären unsere Gesichter glatt, weil wir drei Liter Bio-Wasser trinken und Brokkoli essen.“

Doch damit noch nicht genug der Beichte: „Ich habe Botox vor langer Zeit mal ausprobiert und sah danach ziemlich komisch aus. Davon lasse ich jetzt die Finger.“ Immerhin.

Kürzlich hatte die in Oslo geborene Schauspielerin („Das Pubertier“) und Moderatorin („X Factor“) ein Bild auf Instagram gepostet und eine Gesichts-Debatte ausgelöst. „Du preist Hyaluron an, als wäre es das Beste auf der Welt. Was zum Teufel ist falsch an Falten?“, schrieb eine empörte Userin unter das Foto.

Würdig ist seit 2012 mit dem Rapper Sido dieser Künstlername wird von ihm als Abkürzung für „super-intelligentes Drogenopfer“ interpretiert, früher stand es für „Scheiße in dein Ohr“ verheiratet. Ein Jahr später kam ihr erster gemeinsamer Sohn zur Welt. Anfang April 2016 gab sie dann bekannt, dass sie noch einen weiten Jungen geboren hat.