Foto: Screenshot YouTube/Dagi Bee
Foto: Screenshot YouTube/Dagi Bee

Knapp vier Millionen Abonnenten folgen Dagi Bee bei YouTube. In einem ihrer aktuellsten Videos erklärt die 24-Jährige, dass sie und ihr Mann Eugen aus einem Hotel geworfen wurden. „Wie Dreck“ habe man sie behandelt.

So etwas, sei ihr noch nie passiert! Weil Dagi Bee, die mit bürgerlichem Namen Dagmar Nicole Kazakov heißt, und ihr Mann Eugen ver­se­hent­lich eine Nacht zu lange in einem Hotel verbracht haben, wurden sie vor die Tür gesetzt. Schlimmer aber noch: Die Polizei erteilte ihnen eine Platzverweis.

Was genau passiert ist, erklärt Dagi Bee ausführlich in einem Video. Demnach ist sie in ihr Zimmer gekommen und musste feststellen, dass ihre Sachen weg waren. Um die Situation zu klären, ist sie zur Rezeption gegangen, aber „die Frau war so unverschämt, das war einfach nur unfassbar“, so Dagi Bee. Man habe ihr erklärt, dass sie letzte Nacht nicht bezahlt habe, und sie nun nicht befugt sei, „überhaupt in diesem Raum zu stehen“.

Auf die Frage, was denn mit Sachen passiert sei, habe die Rezeptionistin zudem nicht geantwortet, sondern lediglich auf diverse Säcke gezeigt. „Unsere Sachen waren in Müllbeutel gepackt. Alles. Unterwäsche, Zahnbürste, Schmuck, Laptops… einfach alles“, erklärt die YouTuberin. „Die schmeißen uns einfach raus wie Dreck und gehen an unsere privaten Sachen mit ihren schmutzigen Händen.“ Dabei hätte doch alles so einfach sein können. „Die haben ja alle unsere Telefonnummern und Daten“ und dann hätte man das klären können. Wegen einer Fehlbuchung aber so ein Theater zu machen, sei einfach nur unfassbar.

Entsprechend sei auch ihr Mann Eugen etwas lauter geworden und hätte einen Kugelschreiber auf den Tisch geschmissen. Die Rezeptionistin habe sich dadurch jedoch derart angegriffen gefühlt, dass sie die Polizei rief. „Ihr könnt euch nicht vorstellen, was das für eine Scheiße war“, so Dagi Bee.

Die Polizei habe ihnen dann auch noch einen Platzverweis erteilt, sodass sie sich dem Hotel nicht mehr nähern durften. Nötig wäre das vermutlich gar nicht gewesen. Denn für Dagi Bee steht fest: „Dieses Hotel werde ich nie wieder betreten. Im Leben nicht!“

Hier seht ihr das gesamte Video:

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!