Ronaldo Bugatti Centodieci
Foto: Bugatti

In der vergangenen Woche hat Cristiano Ronaldo seine zweite italienische Meisterschaft im zweiten Jahr bei Juventus gefeiert. Dafür belohnt sich CR7 gleich selbst und hat sich einen rund 9,5 Millionen Euro teuren Bugatti gekauft.

Cristiano Ronaldo hat offenbar ein Invest in Millionenhöhe getätigt und das nicht etwa für ein neues Eigenheim oder ein weiteres Hotel auf seiner Heimatinsel Madeira, wo ja auch die legendäre CR7-Statue steht.

Stattdessen hat sich der Portugiese laut der italienischen Zeitung „Corriere della Sera“ einen Bugatti Centodieci gekauft. Von dem Luxus-Auto werden weltweit für zehn Exemplare hergestellt – da setzt jemand offenbar auf Exklusivität.

Wobei sich schlichtweg auch längst nicht jeder ein solches Auto leisten kann: Immerhin liegt der Kostenpunkt für den Sportwagen bei rund 9,5 Millionen Euro. Dafür weist das Modell aber auch 1600 PS auf.

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

Auch wenn der Auftrag schon erteilt worden ist, wird der 35-Jährige offenbar noch bis kommendes Jahr warten müssen, bis der Centodieci Teil seines eigenen Fuhrparks wird – erst dann wird er von Bugatti ausgeliefert.

Auch für den Hersteller aus dem Elsass ist das Modell ein ganz besonderes, denn es wurde extra zum 110. Geburtstag des Unternehmens 2019 entworfen. Das Auto ist dabei eine Hommage an das „EB 110“-Modell.

Das Modell wurde in den 90er Jahren wiederum zum 110. Geburtstag von Firmengründer Ettore Bugatti entwickelt. Zu den Käufern des Supersportwagen zählte damals unter anderem Michael Schumacher.

Die Höchstgeschwindigkeit des Centodieci liegt übrigens bei 380 km/h, von 0 auf 100 braucht der Bugatti knapp 2,4 Sekunden. Auf 200 km/h kommt er in 6,1 Sekunden, auf 300 in 13,1.

>> Ihr wolltet schon immer einmal mit CR7 ins Bett? Da können wir zumindest ein bisschen helfen, diese Einblicke gewährt uns der Fußball-Star <<

Im vergangenen Jahr wurde Ronaldo bereits mit dem teuersten Auto der Welt, dem Bugatti La Voiture Noire, in Verbindung gebracht. Allerdings war es letztlich Bugatti-Chef Stephan Winkelmann höchstpersönlich, der in einem Interview erklärte, der Käufer sei nicht der Fußball-Star. Der Kostenpunkt für La Voiture Noire liegt übrigens bei rund elf Millionen Euro.

Wir können euch aber beruhigen: Auch bis der Centodieci ausgeliefert wird, hat Ronaldo einen fahrbaren Untersatz. Immerhin wird geschätzt, dass rund 20 Luxus-Autos in seinem Fuhrpark stehen, die er auch immer gerne auf Instagram zeigt:

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Dort hat der Europameister von 2016 zuletzt auch ein Foto von sich und seiner Familie auf der neuen Yacht gepostet, die sich Ronaldo offenbar unlängst rund sechs Millionen Euro hat kosten lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Auch seine Partnerin, Spielerfrau und Model Georgina Rodriguez, gab ihren rund 20 Millionen Fans auf Instagram Einblicke in das Leben auf der Edel-Yacht, Bikini-Shot inklusive. Rodriguez zählt ohne jeden Zweifel zu den Hinguckern der italienischen Serie A, wenn es um die Spielerfrauen geht – wer noch dazugehört, das zeigen wir euch hier!

>> Eine Niederlage musste CR7 zuletzt einstecken, als es darum ging, wer der bestverdienende Sportler der Welt ist. Diese beiden Spieler stehen im Ranking vor ihm <<