Chris Hemsworth
Foto: Bianca De Marchi/AAP/dpa

Mehr Muskeln als Thor: Schauspieler Chris Hemsworth (36) sieht bei dem Film über den bekannten WWE-Wrestler Hulk Hogan (66) viel Arbeit auf sich zukommen.

Die Vorbereitung auf die Rolle werde „wahnsinnig körperlich sein. Ich werde mehr Masse zulegen müssen als je zuvor, sogar mehr als ich für Thor zugelegt habe“, sagte Hemsworth dem britischen Filmmagazin „Total Film“.

„Ich werde auch tief in den Kaninchenbau der Wrestling-Welt eintauchen müssen, worauf ich mich wirklich sehr freue“, sagte Hemsworth und fügte hinzu, er müsse auch die Haare blond färben und einen Schnurrbart haben, der zum ikonischen Aussehen des Wrestlers passe.

Hulk Hogan 2005
Hulk Hogan, wie man ihn kennt. Foto: Shutterstock/carrie-nelson

Terrence Bollea wurde in den 1980er Jahren unter dem Namen Hulk Hogan in den USA als Wrestler bekannt. Seitdem hat er mehrere Titel gewonnen und kleinere Rollen in Filmproduktionen gespielt. Er ist Teil der WWE (World Wrestlers Entertainment) Hall of Fame.

Für alle Wrestling-Fans haben wir hier etwas Spannendes. Habt ihr euch mal gefragt, was aus den Wrestling-Superstars wie Hulk Hogan, Ric Flair oder The Undertaker nach ihrer aktiven Karriere wurde? Wir wissen es – und verraten es euch in diesem Artikel.

Aber Vorsicht, einen Spoiler haben wir für euch: Vielen Wrestling-Stars aus den 80er und 90er Jahren ist es im Laufe der Jahre nicht allzu gut ergangen. Einige sind sogar schon längst gestorben.

Quelle: dpa