Das Vorzeichen, das dem Musiker die Erhöhung einer Note um einen Halbton anzeigt, kennt der Digital Native als Teil des …?

Die Hashtags haben im vergangenen Jahrzehnt die Welt erobert. Für viele waren sie Neuland, als sie etwa auf Twitter auftauchten – nicht aber für Musiker. Für sie war es einfach nur die Erhöhung einer Note um einen Halbton.
Twitter
Foto: Monika Skolimowska/zb/dpa

Die französischen Sprachhüter haben sich ein eigenes Wort für den englischen Internetbegriff „hashtag“ ausgedacht. In der Sprache Voltaires wird die Bezeichnung für das Stichwort in Twitter-Nachrichten künftig offiziell „mot-dièse“ lauten. „Dièse“ heißt im französischen das Raute-Zeichen „#“, mit dem „Hashtags“ vor dem Schlüsselwort in Texten etwa im Kurzmitteilungsdienst Twitter markiert werden. „Mot“ steht ganz einfach für den deutschen Begriff „Wort“.

Im Internet wurde der französische Alleingang vor allem mit Spott bedacht. „Abgesehen von Leuten über 70: Wer wird diesen Begriff ernsthaft benutzen?“, fragte ein Twitter-Nutzer nach der Veröffentlichung des neuen Wortes am Mittwoch im Amtsblatt. Im deutschen könne man das „hashtag“ ja „Rautenschlagwort“ nennen, twitterte ein deutscher Nutzer.

dpa