In diesen Zeiten wird häufig von der „neuen Normalität“ gesprochen – für die WWE hat diese Samstagnacht vor Zuschauern bei WrestleMania 37 begonnen. Dass der Ablauf jedoch nicht reibungslos war, hatte mit der Pandemie aber nichts zu tun.

Wenn WWE-Eigentümer Vince McMahon eine Show mit einer Rede beginnt und all seine Wrestler hinter ihm stehen, wissen die Wrestling-Fans, dass es ein besonderer Anlass ist. McMahon wollte sich beim ersten WWE-Event vor Fans seit über einem Jahr für die Unterstützung der Zuschauer bedanken und WrestleMania feierlich eröffnen.

>> WrestleMania 37: So lief Nacht 2 des größten WWE-Events 2021 <<

Was passierte aber nach der Rede? Erst einmal nichts! Denn aufgrund einer Sturmwarnung in Tampa gab es eine Unterbrechung, bevor das erste Match überhaupt begonnen hatte. Die Fans mussten den Innenraum verlassen und die Veranstalter rund 30 Minuten mit Backstage-Interviews überbrücken.

>> Die große Übersicht zu WrestleMania 37 – alle Infos <<

Lashley bleibt WWE-Champion

Als es dann aber richtig losging, bekam Drew McIntyre die ersten Standing Ovations der Fans vor seinem Titelmatch gegen WWE-Champion Bobby Lashley. Viele rechneten mit einem Sieg McIntyres, um einen ersten „Feel-Good-Moment“ zu schaffen. Aber vonwegen: Nach einem intensiven Match entkam der Schotte Lashleys „Hurt Lock“ nicht mehr, ging zu Boden und der Schiedsrichter ließ die Glocke ertönen – Titelverteidigung Lashley!

Über die komplette Show war den Wrestlern anzumerken, dass sie sich extrem über die Fan-Rückkehr freuten. Selbst dem einen oder anderen „Heel“ wie Shane McMahon und Seth Rollins, die die Fans ja eigentlich zum Buhen bringen sollen, rutschte ein nettes Wort über die Zuschauer heraus. Keiner konnte seine Freude so richtig verbergen.

>> WrestleMania 37 – diese Stars und Promis sind dabei <<

Unwetter macht den Wrestlern zu schaffen

Neben den Fans war das Wetter ständig ein Thema. Nach der Unterbrechung war immer wieder zu sehen, wie rutschig es um den Ring zuging. AJ Styles rutschte beim Versuch, um den Ring zu laufen, fast aus – bei Mandy Rose ging der Walk-In schief:

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

Die Augen vieler Fans waren auf die letzten beiden Matches gerichtet. Wie würde sich Rapper Bad Bunny schlagen und wer setzt sich im Main-Event zwischen Sasha Banks und Bianca Belair durch?

Dass Bad Bunny und sein Partner Damian Priest den Sieg einstreichen würden, überraschte nur die Wenigsten – und der Rapper zeigte einige für einen Nicht-Wrestler absolut beachtliche Moves:

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

Dann kam es zum geschichtsträchtigen Main-Event – denn zum ersten Mal gab es ein 1-gegen-1 zweier Frauen im Hauptmatch von WrestleMania. Vor ziemlich genau einem Jahr, bei WrestleMania 36, tauchte Belair zum ersten Mal auf der großen WWE-Bühne auf und feierte nach Jahren bei der „Ausbildungs-Show“ NXT ihr Pay-Per-View-Debüt.

„Feel-Good-Moment“ zum Schluss

Ein Jahr später stand für sie nach ihrem Sieg beim Royal Rumble 2021 ein Titelmatch gegen WWE SmackDown Women’s Champion Sasha Banks an. Die beiden zeigten, dass es die richtige Entscheidung war, sie den Samstag beschließen zu lassen. Nach einem atemberaubenden Match behielt Belair die Oberhand und durfte vor 25.000 Fans den größten Moment ihrer noch jungen WWE-Karriere emotional feiern:

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

WrestleMania 37: Die Ergebnisse vom Samstag

  • Bianca Belair gewinnt gegen Sasha Bank und ist neuer WWE SmackDown Women’s Champion
  • Bobby Lashley gewinnt gegen Drew McIntyre und bleibt WWE-Champion
  • Bad Bunny und Damian Priest gewinnen gegen The Miz und John Morrison
  • Natalya & Tamina setzen sich im Tag Team Turmoil durch und erhalten ein WWE-Women’s Tag-Team-Championship-Match am Sonntag
  • Cesaro gewinnt gegen Seth Rollins
  • Braun Strowman gewinnt gegen Shane McMahon in einem Steel-Cage-Match
  • AJ Styles und Omos besiegen The New Day (Xavier Woods und Kofi Kingston) und sind neue WWE RAW Tag Team Champions

>> Kindheitsidole: Die tragischen Schicksale der Wrestling-Legenden der 80er und 90er <<

Am Sonntag steht dann noch das große Triple Threat um den WWE Universal Championship an – Roman Reigns verteidigt seinen Titel gegen Edge und Daniel Bryan. Zudem trifft unter anderem Asuka auf Rhea Ripley und Logan Paul unterstützt Sami Zayn bei dessen Match gegen Kevin Owens. Hier gibt es alle Infos!

Update: Hier gibt es unsere Zusammenfassung von Nacht 2 am Sonntag.