Royal Rumble 2021
Foto: WWE

In der Nacht vom 31. Januar auf den 1. Februar findet der Royal Rumble 2021 statt. Bei der 34. Auflage des WWE-Events kommt es dabei zu einer Premiere – erstmals werden keine Fans vor Ort mit dabei sein. Wir geben euch alle Infos zu den Matches und berichten über die Ergebnisse.

>> Royal Rumble 2021: Edge übersteht fast eine Stunde im Ring und gewinnt <<

2020 zählte der Royal Rumble zu einem der letzten großen Events im Kalender von World Wrestling Entertainment (WWE), bei dem noch eine große Anzahl an Fans mit dabei war. Über 42.000 Zuschauer sahen im Minute Maid Park in Houston das Highlight des Abends, das Comeback von Edge nach fast einem Jahrzehnt.

Youtube

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Video laden

Solche Emotionen wird es in diesem Jahr allerdings aufgrund der Corona-Pandemie nicht geben. Zum ersten Mal findet der Royal Rumble ohne Fans vor Ort statt – stattdessen werden sie, wie bereits in den vergangenen fünf Monaten, die Chance haben, ihre Helden immerhin virtuell über LED-Wände anzufeuern.

Die Ergebnisse der Matches beim Royal Rumble 2021

Pre-Show:

WWE Women’s Tag Team Championship: Nia Jax und Shayna Baszler besiegen die Titelverteidiger Asuka und Charlotte Flair


Main-Show:

WWE Championship: Titelverteidiger Drew McIntyre gewinnt gegen Bill Goldberg

WWE SmackDown Women’s Championship: Titelverteidiger Sasha Banks besiegt Carmella

WWE Universal Championship: Titelverteidiger Roman Reigns gewinnt gegen Kevin Owens in einem Last Man Standing Match

Edge gewinnt das Men’s Royal Rumble Match

Bianca Belair gewinnt das Women’s Royal Rumble Match

Die Teilnehmer des Men’s Royal Rumble Match

  1. Edge – Gewinner
  2. Randy Orton
  3. Sami Zayn
  4. Mustafa Ali
  5. Jeff Hardy
  6. Dolph Ziggler
  7. Shinsuke Nakamura
  8. Carlito
  9. Xavier Woods
  10. Big E
  11. John Morrison
  12. Ricochet
  13. Elias
  14. Damian Priest
  15. The Miz
  16. Riddle
  17. Daniel Bryan
  18. Kane
  19. King Corbin
  20. Otis
  21. Dominik Mysterio
  22. Bobby Lashley
  23. Hurricane Helms
  24. Christian
  25. AJ Styles
  26. Rey Mysterio
  27. Sheamus
  28. Cesaro
  29. Seth Rollins
  30. Braun Strowman

Die Teilnehmerinnen des Women’s Royal Rumble Match

  1. Bayley
  2. Naomi
  3. Bianca Belair – Gewinnerin
  4. Billie Kay
  5. Shotzi Blackheart
  6. Shayna Baszler
  7. Toni Storm
  8. Jillian Hall
  9. Ruby Riott
  10. Victoria
  11. Peyton Royce
  12. Santana Garrett
  13. Liv Morgan
  14. Rhea Ripley
  15. Charlotte Flair
  16. Dana Brooke
  17. Torrie Wilson
  18. Lacey Evans
  19. Mickie James
  20. Nikki Cross
  21. Alicia Fox
  22. Mandy Rose
  23. Dakota Kai
  24. Carmella
  25. Tamina
  26. Lana
  27. Alexis Bliss
  28. Ember Moon
  29. Nia Jax
  30. Natalya

Wann findet der Royal Rumble 2021 statt?

Schon seit Jahrzehnten ist es Tradition, dass der Royal Rumble das WWE-Jahr in Sachen Großevents Ende Januar eröffnet. So ist es auch in diesem Jahr – wenn man ganz genau ist, findet das Pay-Per-View zumindest in Europa aber bereits im Februar statt.

Denn in der Nacht vom 31. Januar auf den 1. Februar deutscher Zeit ist es soweit. Es ist bereits die 34. Auflage, somit ist der Royal Rumble hinter WrestleMania und Survivor Series die drittälteste Großveranstaltung der WWE.

Um wie viel Uhr beginnt der Royal Rumble?

Aufgrund der Zeitverschiebung von den USA nach Europa findet das Event – ähnlich wie etwa der Super Bowl, den es ja eine Woche später gibt – mitten in der Nacht deutscher Zeit statt.

Um 1 Uhr nachts deutscher Zeit am 1. Februar beginnt die Main Show vom Royal Rumble 2021, zuvor gibt es bereits eine einstündige Kick-off-Show – sie startet somit um Mitternacht.

>> Wrestling-Legende Brodie Lee im Alter von 41 Jahren gestorben <<

Die Kick-off-Show, bei der über die bevorstehenden Matches der Abends gesprochen wird und es voraussichtlich auch ein Match (von geringerem Stellenwert) geben wird, ist frei empfangbar zu verfolgen – die WWE zeigt sie etwa auf ihrem YouTube-Kanal und auch auf Facebook.

Wo findet der Royal Rumble 2021 statt?

Eigentlich ist die WWE ja als riesiger Reise-Zirkus bekannt – mit TV-Shows in anderen Städten in jeder Woche und zudem noch einem engen Tourplan, der sie um die ganze Welt führt.

Das ist allerdings aufgrund von Corona anders: Seit März gibt es keine Fans vor Ort bei den WWE-Events und alle Übertragungen – egal, ob die TV-Shows RAW und SmackDown oder die Pay-Per-Views – kommen aus derselben Arena.

In den ersten Monaten der Pandemie war das noch das WWE Performance Center, dort fand unter anderem auch WrestleMania 36 statt. Dabei handelt es sich um das Trainingszentrum der WWE.

>> Hier fand WrestleMania 36 statt – das ist das WWE Performance Center <<

Im Sommer wurde aber das Konzept des „WWE Thunderdome“ entwickelt. Die weltgrößte Wrestling-Organisation ist damit wieder zurück in einer großen Arena und der Aufbau wirkt wieder deutlich näher an der Normalität.

Nur eins fehlt noch: Fans. Die gibt es nur virtuell – da, wo normalerweise die jubelnden Zuschauer stehen, sind jetzt LED-Boards und Fans können sich über das Internet für einen kostenlosen Platz im „Thunderdome“ bewerben.

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

Das Endprodukt könnte man als wahrscheinlich größte Video-Konferenz der Welt bezeichnen. Denn, während es im Ring zur Sache geht, sind die Fans in kleinen Video-Quadraten mit ihren Reaktionen auf die Action zu sehen.

Falls ihr euch fragt, wie das funktioniert: Die Fans bekommen von WWE-Seite das Live-Bild – ähnlich wie man bei Zoom oder Skype seinen Gegenüber sieht – zugespielt und sorgen mit ihren Reaktionen zumindest für ein etwas natürliches Bild. Zudem hat die WWE nicht an Pyro, Licht-Technik und weiteren technischen Zusätzen gespart – dadurch kann sich die „Notlösung“ durchaus sehen lassen.

>> WWE 2K Battlegrounds: So verrückt ist nicht mal der Wrestling-Alltag <<

Zunächst wurde der „Thunderdome“ im Amway Center in Orlando (Bundesstaat Florida) installiert. Im Dezember erfolgte dann aber der Umzug ins Tropicana Field in St. Petersberg, ebenfalls im Bundesstaat Florida. Dort wird auch der Royal Rumble 2021 stattfinden.

Unter normalen Umständen würden im Tropicana Field über 25.000 Zuschauer Platz finden, es ist die Heimstätte der Tampa Bay Rays, einem Team aus der Major League Baseball (MLB), der größten Baseball-Liga der Welt.

Wo wird der Royal Rumble übertragen?

2020 war nicht nur aufgrund der Corona-Pandemie ein Jahr der Veränderung für die WWE. Nachdem Sky (ehemals Premiere) fast durchgängig nach der Jahrtausendwende der Übertragungspartner in Deutschland war, hat es einen Wechsel gegeben.

Seit März 2020 sind lediglich die TV-Shows RAW und SmackDown beim Streamingdienst DAZN zu sehen. Zuvor gab es das volle WWE-Paket – inklusive der Großveranstaltungen über Sky Select – auf Sky.

>> WWE verkündet Partnerschaft mit DAZN <<

Dadurch gibt es aktuell in Deutschland nur einen legalen Weg, die Pay-Per-Views zu verfolgen: Der Royal Rumble 2021 wird auf dem WWE Network, dem eigenen Streamingdienst des Unternehmens, übertragen.

Zu sehen ist dort natürlich nicht nur der Royal Rumble, sondern alle großen Events der WWE – auch das bevorstehende NXT TakeOver am Valentinstag, dem 14. Februar. Das sagen wir, weil man für das WWE Network ein monatliches Abo abschließen muss. Wenn man also die Mitgliedschaft kurz vor dem Royal Rumble abschließt, ist das Event zwei Wochen später noch im Zeitraum des Monats-Abos enthalten.

Als Erstnutzer bekommt man noch einen Probe-Monat, danach kostet der Zugriff auf die Inhalte des Streamingdienstes 9,99 US-Dollar im Monat. Die Mitgliedschaft ist allerdings – wie bei vielen anderen Streamingplattformen – monatlich kündbar.

Was ist der Royal Rumble?

Der Royal Rumble ist eine Großveranstaltung von World Wrestling Entertainment. Neben den wöchentlichen TV-Shows RAW, SmackDown und NXT gibt es unregelmäßige Pay-Per-Views, die am Sonntagen stattfinden und in Deutschland über das WWE Network zu sehen sind.

>> Das tragische Schicksal der Wrestling-Legenden der 80er und 90er Jahre <<

Seit der ersten Auflage des Events 1988 hat es ununterbrochen den Weg in den Jahreskalender der WWE gefunden und findet damit zum 34. Mal statt – nur WrestleMania und Survivor Series gibt es noch länger. Zusammen mit dem Summerslam, der im August stattfindet, bilden diese Events die „Big Four“ der ältesten und als unantastbar geltenden Events.

Was ist das Royal Rumble Match?

Namensgeber für das Event Royal Rumble ist das Royal Rumble Match, das seit der ersten Austragung 1988 jährlich im Frühjahr stattfindet. Dabei handelt es sich um eine Idee vom langjährigen WWE-Mitarbeiter und ersten Intercontinental-Champion Pat Patterson, der im Dezember 2020 im Alter von 79 Jahren verstarb.

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

Es handelt sich um eine Eigenart eines „Battle Royale“, also einem Match, bei dem eine größere Anzahl an Wrestlern teilnehmen und das Match so lange dauert, bis nur noch ein siegreicher Wrestler im Ring ist.

Es beginnen zwei Wrestler und nach Beginn des Matches kommt alle 90 Sekunden ein neuer Wrestler hinzu – insgesamt gibt es 30 Teilnehmer. Eliminiert wird ein Wrestler, wenn er über das oberste Ringseil geworfen wird (oder eigenständig drüber fliegt).

Youtube

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Video laden

Der Wrestler, der bis zum Schluss im Ring bleibt und nicht eliminiert wird, gewinnt. Die Belohnung für den Sieg beim Royal Rumble Match ist ein Titelmatch nach Wahl des Siegers bei WrestleMania.

Wer gewann das Royal Rumble Match im Vorjahr?

Beim Royal Rumble 2020 standen zwei Männer im Fokus. Zum einen war es Edge, der wie bereits angesprochen im Royal Rumble Match sein Comeback nach neun Jahren gefeiert hat.

Der Gewinner des prestigeträchtigen Matches war aber der Schotte Drew McIntyre. Er traf durch den Sieg bei WrestleMania 36 auf Brock Lesnar, bezwang ihn und wurde zum WWE Champion.

Youtube

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Video laden

Den Titel trägt er – mit einer dreiwöchigen Unterbrechung, als Randy Orton ihm den Titel im Oktober und November 2020 zwischenzeitlich abgenommen hatte – seitdem. Bei den Frauen setzte sich Charlotte Flair im Royal Rumble Match durch und bezwang dann bei WrestleMania 36 NXT-Champion Rhea Ripley.

Edge feiert sein Comeback und nimmt am Royal Rumble Match teil

Vor ziemlich genau einem Jahr war die Welt noch deine andere – beim Royal Rumble 2020 jubelten über 40.000 Zuschauer Edge zu, als er sein Comeback nach fast neun Jahren feierte. Aus seinem Auftritt im Royal Rumble Match entstand eine Fehde mit Randy Orton.

Aus dem großen ersten Einzelmatch vor Riesenkulisse bei WrestleMania 36 wurde aber nicht, denn aufgrund von Corona fand das Event im Performance Center unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Ein Rückmatch gab es wenige Wochen später bei Backlash, dabei riss sich Edge aber den Trizeps und fiel seitdem verletzungsbedingt aus.

Youtube

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Video laden

In der letzten RAW-Ausgabe vor dem Royal Rumble teilte der Kanadier in einer Videobotschaft mit, dass er auch in diesem Jahr am Royal Rumble Match teilnehmen wird – diesmal entsprechend mit Vorabankündigung und mit einem Comeback nach „nur“ acht Monaten (nicht neun Jahren). Die Fans sind aber dennoch begeistert!

Die Rückkehr von Goldberg und Aufeinandertreffen mit WWE Champion Drew McIntyre beim Royal Rumble

Mit dem Gegner von Drew McIntyre beim Royal Rumble 2021 hätte vor einigen Wochen wohl noch keiner gerechnet – WWE-Legende Goldberg fordert ihn im zarten Alter von 54 Jahren heraus.

Nachdem Goldberg bei WrestleMania 36 seine WWE Universal Championship an Braun Strowman verlor, hatte er keinen Auftritt mehr bei der WWE. Im vergangenen Sommer verriet er aber in einem Interview, dass er noch bei der Wrestling-Organisation unter Vertrag steht.

>> Shad Gaspard ist tot! Ex-WWE-Star ertrinkt im Pazifik, Sohn überlebt <<

In diesem sei enthalten, dass er jährlich zwei Matches bestreitet. 2020 war es genau diese Anzahl – sein Titelgewinn beim Super Showdown im Februar und die Niederlage bei WrestleMania im April.

Nachdem Drew McIntyre zuletzt häufig auf Randy Orton oder AJ Styles traf, konfrontierte Goldberg ihn bei RAW am 4. Januar. Es kam zu einer kurzen Auseinandersetzung und der Herausforderung von Goldberg für ein Match – nach etwas Hin und Her willigte der Schotte ein.

Youtube

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Video laden

Viele Fans befürchten, dass Goldberg – wie im Vorjahr bei „The Fiend“ Bray Wyatt und der Universal Championship – wieder im ersten Match nach langer Pause einen Wrestler, der wöchentlich im WWE-TV zu sehen ist, um seinen Titel bringen könnte.

In der Vergangenheit kam es schon häufiger vor, dass es diese Titelwechsel an ältere Wrestler gab, weil sich das Unternehmen erhoffte, durch den Nostalgie-Faktor bessere Einschaltquoten zu generieren und alte Fans zurückzugewinnen.

Wer sind die Favoriten auf den Sieg bei den Royal Rumble Matches?

In den vergangenen Jahren gab es immer wieder Royal Rumbles, bei denen ein Favorit klar herausstach und ein anderer Ausgang schon eine größere Überraschung gewesen wäre. In diesem Jahr sieht das anders aus.

Youtube

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Video laden

Der große Buchmacher „William Hill“ (Stand: 28. Januar 2021) schreibt Daniel Bryan die besten Chancen zu, das Royal Rumble Match bei den Männern zu gewinnen. Der mehrfache World Champion hat eine Quote von 2,00. Dahinter folgen Shootingstar Keith Lee (5,50) und Brock Lesnar (7,00).

Bei den Frauen ist es noch schwerer, den Ausgang vorherzusagen. Entsprechend könnte ein gutes Gefühl aber umso lukrativer sein – denn Favoritin Bianca Belair hat schon eine Quote von 3,00. Ansonsten schreiben die Buchmacher noch Rhea Ripley (4,50) und Alexa Bliss (7,00) gute Chancen zu.