Messe Essen
Foto: Brigitte Jankord / Shutterstock.com

Die Messe Essen befindet sich im Essener Stadtteil Rüttenscheid und grenzt direkt an den Grugapark – ein beliebtes Ausflugsziel zur Naherholung. Mit der Grugahalle findet sich eine weitere große Eventhalle direkt gegenüber. Insbesondere bei großen Veranstaltungen kann es vor Ort gerne voll werden. Mit unseren Tipps findet ihr vor Ort einen Parkplatz.

>> Festivals, Messen und Events in Düsseldorf und NRW <<

Messe Essen: Von der „Essen Motor Show“ bis zu den internationalen Spieltagen „Spiel“

Insgesamt kommt die Messe Essen auf 110.000 Quadratmeter Gesamtausstellungsfläche und 20.000 Quadratmeter Freigelände. Damit ist sie die neuntgrößte Messe in Deutschland. Zu den populärsten Messen vor Ort gehören die „Essen Motor Show“ und die Spielemesse, auch bekannt als „Internationale Spieltage“ oder kurz „Spiel“.

Mit zuletzt weit über 350.000 Besuchern (vor Corona) gehört die „Essen Motor Show“ zu den größten Messen Deutschlands. Die Messe findet seit 1968 jährlich im November/Dezember statt und gilt als Europas größtes „PS-Festival“: Hier trifft sich die Tuning- und Motorsport-Community um ihrer automobilen Leidenschaft zu frönen. Sportliche Serienfahrzeuge, Tuning, Motorsport und Classic Cars machen die wesentlichen Inhalte der Messe aus.

Die „Internationalen Spieltage“ sind die weltweit größte Publikumsmesse für  Gesellschaftsspiele: Jährlich werden hier weit über 1.000 neue Brett- und Kartenspiele vorgestellt, angespielt und zugleich verkauft. Über 200.000 Besucher kamen zuletzt 2019 zur Spielemesse, 2021 soll die Messe aufgrund von Corona erstmals wieder vor Ort stattfinden.

>> Spielemesse in Essen: Alle Infos zur „Spiel“ – Termin, Tickets, Highlights <<

Messe Essen: So funktioniert die Verkehrsanbindung

Das Messegelände ist recht einfach über die A52 zu erreichen. Allen voran internationale Gäste vom Ausgangspunkt am Flughafen Düsseldorf wählen diese etwa 27 Kilometer lange Route. Über die Bundesstraße 224 ist die Messe mit der Essener Innenstadt verbunden und bietet rund 5.000 messenahe Parkplätze und zusätzlich etwa 7.000 Parkmöglichkeiten, die durch Shuttle-Busse erreichbar sind.

Die U-Bahn-Linie 11 der Stadtbahn Essen bedient die Bahnhöfe „Messe Ost/Gruga“ und „Messe West/Süd/Gruga“. Die Taktung der Bahnen wird an den Messetagen deutlich erhöht!

Alle weiteren Infos zu öffentlichen Verkehrsmitteln, beispielsweise für alle, die in der Nähe der Uni Essen parken wollen, sowie viele praktische Anreisepläne findet ihr auf der offiziellen Homepage der Messe Essen.

>> Brettspiel- und Kartenspiel-Neuheiten: Die Highlights der Spielemesse in Essen auf einen Blick! <<

Anreise zur Messe Essen mit dem Auto: Die besten Tipps

Der wichtigste Tipp für alle Besucher, die sich bereits in Essen auskennen: Nutzt die öffentlichen Verkehrsmittel! Ihr kommt von etwas weiter weg? Dann lohnt sich vor allem am Wochenende die Uni Essen als Satellit-Parkplatz: Auf diesen kostenlosen (!) Parkplätzen findet ihr ziemlich sicher einen freien Platz. Mit der U-Bahn (U11) dauert die Fahrt nur 10 Minuten.

Ansonsten müsst ihr euch rund um die Messe mit extrem viel Verkehr herumschlagen. Je früher ihr kommt, desto besser! Die rund 7.000 Parkplätze sind täglich ab 8 Uhr geöffnet und kosten 6 Euro pro Tag. Hier die Übersicht der Messeparkplätze:

Messe Essen Parkplätze
Die wichtigsten Parkplätze für „normale“ Besucher der Messe Essen sind P1 und P2, sowie die Parkhäuser P5 und P9. Foto: Google Maps

P1 an der Messe Essen: „Der frühe Vogel kommt am schnellsten rein!“

Dieser Parkplatz liegt gleich am Eingang Ost und gewährt euch den schnellsten Zugang zu den Messehallen. Das Problem: P1 ist meist bereits dann voll, wenn die Messehallen sich gerade erst öffnen. Wer hier parken will, der kommt besser zwei Stunden vor der offiziellen Eröffnung an.

>> Parken am Flughafen Düsseldorf – alle Parkhäuser, alle Infos, alle Tipps! <<

P2 an der Messe Essen: „Verdammte Hacke, P1 ist schon wieder voll!“

Der direkte Ausweichparkplatz für alle, die am vollgeparkten P1 vorbeifahren müssen. P2 zieht sich weit nach Osten, unter der Bundesstraße 224 vorbei auf ein recht breites, noch nicht bebautes Schotter-Areal. Wer nicht gehen will, kann von dort aus auch einen Shuttle-Bus nutzen.

P3 an der Messe Essen: „Einfach weiterfahren!“

Der P3 hat den Ruf als Parkplatz, der eigentlich immer voll ist – lange bevor sich P1 zu füllen beginnt. Was nicht zuletzt daran liegen mag, dass er direkt am Hotel an der Gruga gegenüber der Messe liegt. Keine gute Idee! Gar nicht erst hinfahren!

P5 an der Messe Essen: „Das versteckte Parkhaus ist immer einen Versuch wert!“

Nur ein paar Schritte vom Eingang West und Eingang Süd entfernt liegt das Parkhaus P5. Wenn ihr mal wieder „nicht ganz so pünktlich“ ankommt, ist das Parkhaus noch immer die beste Alternative für euch, um einen Platz in der Nähe der Messe abzusahnen. Es ist sicher nicht das schönste Parkhaus der Welt – aber wen kümmert das schon, wenn er so nah an der Messe parken darf.

>> Freizeitparks in NRW: Vom Phantasialand bis zum Movie Park <<

P6 an der Messe Essen: „Presse- und Aussteller genießen Park-Luxus“

Leider ist das Parkhaus P6 für Otto-Normalos tabu – ob sich das je ändern wird, darf bezweifelt werden. Hier parkt meist die nationale und internationale Presse sowie die vielen Aussteller. Nebenbei finden sich hier übrigens auch die Behinderten-Parkplätze!

P9 an der Messe Essen: „Parkhaus direkt an der Autobahn.“

Nur wenige Meter abseits der A52 liegt das Parkhaus P9. Zahlreiche Parkplätze werden mit sehr engen Parkbuchten erkauft – SUV-Fahrer mit Bedrängungsängsten sollten eher einen Bogen um das Parkhaus machen. Von hier ist der Weg zum Eingang Süd der Messe Essen nicht allzu weit.

P10 an der Messe Essen: „Besser gleich den Bus nehmen“

Der Satellitenparkplatz ist die einzige Alternative für alle Besucher, die vor Ort partout keinen Parkplatz mehr finden können: P10 liegt direkt an der A52, Ausfahrt „Essen Kettwig“ (26). Leider ist dieser Parkplatz so weit von der Messe entfernt, dass ein Shuttle-Bus Pflicht ist. Positiv ist die (meist) sehr hohe Taktung der Busse. Wirklich lange warten muss man hier eigentlich nie, allerdings dauert die Fahrt bis zur Messe je nach Verkehrslage zwischen 10 bis 15 Minuten.

>> Unser XXL-Guide: Gratis und günstig parken in Düsseldorf <<