Hagen: Unzufrieden mit der Dienstleistung – Mann sperrt sich in Bordell ein

Weil ein Bordell-Besucher nicht zufrieden mit den Leistungen einer Prostituierten war, hat er sich kurzerhand in einem Zimmer des Etablissements eingeschlossen.
Foto: dpa
Eine Prostituierte auf Highheels. Foto: dpa
Foto: dpa
Eine Prostituierte auf Highheels. Foto: dpa

Eine vermeintlich heiße Nacht ist für einen renitenten Mittzwanziger im Polizei-Gewahrsam statt im Liebes-Himmel geendet. Der alkoholisierte 26-Jährige hatte sich im Zimmer eines Hagener Bordells verbarrikadiert und weigerte sich, das Etablissement zu verlassen.

„Er sagte den Polizisten, dass er mit den erbrachten Leistungen nicht zufrieden war“, berichteten die Beamten am Montag. Dabei habe sich der 26-Jährige aggressiv und unkooperativ verhalten. Die Polizisten legten ihm schließlich Handschellen an und brachten ihn „zur Ausnüchterung und Beruhigung“ in Polizeigewahrsam.

>> Pascha Köln: Öffnungszeiten, Adresse, Corona-Regeln – alle Infos zum Kult-Puff <<

dpa