Per dreifachem Haftbefehl gesucht

Gefängnis! Straffälliger Angler geht Beamten ins Netz

Per dreifachem Haftbefehl gesucht: Gefängnis! Straffälliger Angler geht Beamten ins Netz Per dreifachem Haftbefehl gesucht: Gefängnis! Straffälliger Angler geht Beamten ins Netz Foto: TeodorLazarev / shutterstock.com (Symbolfoto)
Von |

Dieser Angelausflug ging aber mal gehörig nach hinten los. Ein 34-jähriger Mann aus Kehl wurde am gestrigen Nachmittag festgenommen. Dass er keinen Angelschein besitzt, gehörte dabei noch zu den kleineren Vergehen.

Beamte der Bundespolizei in Kehl haben den 34-jährigen Deutschen in Gewahrsam genommen. Die Staatsanwaltschaften Offenburg und Baden-Baden hatten ihn wegen besonders schwerem Fall des Diebstahls, Diebstahl mit Waffen, Bandendiebstahl, Wohnungseinbruchdiebstahl und Betrug gleich mit drei Haftbefehlen gesucht.

Insgesamt muss er eine Haftstrafe von 403 Tagen absitzen. Da die Beamten in unmittelbarer Nähe der Person Angelgerät samt Eimer mit lebenden Fischen feststellten, hakten sie nach und es stellte sich heraus, dass der Mann keinen Angelschein besitzt. Für die Fische ging es wieder zurück ins nahe Gewässer, mit dem Tatvorwurf der Fischwilderei beschäftigt sich nun das Polizeirevier Kehl.

Quelle: ots