Was ist los in Düsseldorf?

Unsere Event-Tipps fürs Wochenende

Was ist los in Düsseldorf?: Unsere Event-Tipps fürs Wochenende Was ist los in Düsseldorf?: Unsere Event-Tipps fürs Wochenende Foto: Shutterstock.com
Von |

Ihr wisst noch nicht, was ihr am Wochenende unternehmen sollt? Kein Problem. Hier gibt's unsere Event-Tipps für die nächsten Tage.

Ostern ist vorbei und der Tag der Arbeit bzw. der Tanz in den Mai steht in den Startlöchern! Zwar soll das Wetter an diesem Wochenende nicht so berauschend wie am Osterwochenende werden, aber auch das kann ja ein Grund zum feiern sein! Außerdem gibt es trotz Frühlingsflaute jede Menge Parties und keine Sorge: Wer keine Lust auf feiern haben sollte, für den haben wir auch noch andere Event und Kulturhighlights im Angebot.

Im Folgenden verraten wir euch, was am Wochenende vor dem Tanz in den Mai in Düsseldorf geht:

Die besten Partys in Düsseldorf

Neben den immer wiederkehrenden Klassikern wie Parties im Sir Walter oder Sub, gibt es noch einige andere spannende Alternativen bei denen ihr euch für den Tanz in den Mai einstimmen könnt. Am Freitag findet beispielsweise eine 90er Jahre Party im Stahlwerk statt, wo zu Hits von den Backstreet Boys, Blümchen oder Britney Spears mitgesungen werden kann. Kein Fan von 90s Mukke? kein Problem, im Lucy´s kann am Sonntag zu Musik des Psychoaktiven circles abgeravet werden.

So begrüßt ihr den Mai in Düsseldorf und der Region: Die besten "Tanz in den Mai"-Partys So begrüßt ihr den Mai in Düsseldorf und der Region Die besten "Tanz in den Mai"-Partys Zum Artikel »

Die Milchbar im Sir Walter (Donnerstag)

Donnerstags geht's wie gewohnt an die Milchbar im Sir Walter. Leckere Cocktails und tanzbare Musik warten nur darauf, von euch genossen zu werden. Den Feierabend könnt ihr ab 18 Uhr im Sir Walter ausklingen lassen, ab 20 Uhr legt auch das musikalische Programm des Abends los.

Milchbar | Donnerstag, 18. April 2019 Milchbar // Do 18.04.19 Sir Walter 85 Fotos

Beer Pong Night im O'Reilly's (Donnerstag)

Um 20 Uhr startet im O'Reilly's die Beer Pong Night und sorgt mit den typisch amerikanischen Red Cups für das ultimative Highschool-Feeling.

2 Stunden Party im Schickimicki (Donnerstag)

Wer seine Party mit einem Zeitlimit versehen und dafür aber umso härter abgehen will, ist am Donnerstag gut im Schickimicki aufgehoben. Vollgas ab 21 Uhr!

Freitagsparty im Sub (Freitag)

Die DJs David Christopher und Le Roy liefern euch House, Selected Black und Party Classics vom feinsten. Los geht's um 21 Uhr, der Eintritt kostet 4 Euro.

Bunnies & Bottles | Sonntag, 21. April 2019 Bunnies & Bottles // So 21.04.19 sub 69 Fotos

Freitags im Sir Walter (Freitag)

Freitags im Sir Walter: Neben leckeren Cocktails und einer eindrucksvoll aussehenden Bar, erwartet euch am Freitag im Sir Walter auch noch tanzbare Musik und ein schönes Ambiente. Los geht es um 22 Uhr und der Eintritt ist frei.

I love 90s Party im Stahlwerk (Freitag)

Wer mal wieder Lust auf Hits aus den 90er Jahren hat, der kann die I love 90s Party im Stahlwerk besuchen. Es werden Hits von Blümchen, Scooter, den Backstreet Boys und vielen mehr gespielt - für jeden 90s Fan sollte also was dabei sein. Los geht die Party um 22 Uhr und der Eintritt kostet 8 Euro.

Sonnendeck Summer (Samstag)

Am Sonnendeck werden die Liegestühle ausgeklappt und die Saison mit hoffentlich gutem Wetter gestartet. Außerdem legen DJ Axlnt und Jules BPM für euch eine Mischung aus House und Deep House auf. Los geht's um 16 Uhr!

Ü30 Party im Schlösser (Samstag)

Auch mit über 30 kann noch die Party abgehen! Musikalisch erwarten euch im Schlösser sowohl 80er und 90er Jahre Hits, aber auch Schlager und aktuelle Musik werden gespielt. Los geht es um 21 Uhr!

Sweet Monkeys in den Rudas Studios (Samstag)

Der bekannte DJ Ramon, der vor allem im P1 in München auflegt gibt sich die Ehre und wird mit drei weiteren DJs dem Club einheizen. Los geht die Sause um 23 Uhr.

Psychoaktiver circle im Lucy's Sky (Sonntag)

Wer Lust auf Sonntagsclubbing hat, kann das im Lucy´s Sky ausleben. Dort erwartet euch der Psychoaktive Circle mit Marcel Woyt, Maximiliane, Albert Schwartz und Patrick Marinescu. Los geht es um 23 Uhr!

Neuer Club in der Düsseldorfer Altstadt: Willkommen in Lucy’s Sky Neuer Club in der Düsseldorfer Altstadt Willkommen in Lucy’s Sky Zum Artikel »

Event-Tipps für Düsseldorf

Flic Flac "Punxxx" auf den Rheinwiesen (18. bis 28. April)

Lust auf einen ganz besonderen "Zirkus"? Vom 18. bis 28. April 2019 gastiert Flic Flac mit Punxxx auf den Rheinwiesen in Düsseldorf. Dabei treffen filigrane Reifenspringer der "China National Acrobatic Group" auf die stahlharte Motorradkugel, in der neben sieben Männern auch erstmals eine Frau ihre waghalsigen Runden dreht.

Achtung: Am Karfreitag (19. April) findet keine Veranstaltung statt, ansonsten immer ab 19 Uhr, an ausgewählten Terminen zusätzlich um 15 Uhr. Alle Infos zu "Punxxx" in Düsseldorf findet ihr hier.

Osterkirmes am Staufenplatz (20. bis 28. April)

Am Samstag, dem 20 April, eröffnet die Osterkirmes die Kirmes-Saison in Düsseldorf. Was das Jahr über als Park and Ride Fläche genutzt wird, verwandelt sich pünktlich zum Osterfest in einen bunten Rummelplatz, der in Sachen Adrenalin-Faktor sicher nicht an die "Große Kirmes am Rhein" heranreicht, dafür aber ein beliebtes Ausflugsziel für Familien und jüngere Kaliber ist.

Die Osterkirmes läuft bis einschließlich Sonntag, 28. April und eröffnet täglich ab 14 Uhr. Alle Infos zur Osterkirmes in Düsseldorf findet ihr hier.

Vom 20. bis zum 28. April: Düsseldorfer Osterkirmes am Staufenplatz Vom 20. bis zum 28. April Düsseldorfer Osterkirmes am Staufenplatz Zum Artikel »

Tae-Tu Urban Ink & Art Festival im Boui Boui Bilk (27. und 28. April)

Bereits zum vierten Mal findet am 27. April und am 28.April 2019 das Tae-Tu – Urban Ink & Art Festival im Boui Boui Bilk statt! Anders als bei herkömmlichen Tattooconventions klammert das Festival das Thema Bühnenshow mit Contest, Piercing, Intimschmuck sowie Modellshows mit Erotikfaktor komplett aus und setzt stattdessen den Focus auf junge Kunst, viel Kreativität und Style. Das Festival zeigt jährlich die aktuellsten Trends im Bereich Tattoo/Kunst/und Design. Interessant für den Zuschauer ist außerdem, dass er den Profis live beim tätowieren zuschauen kann.

Los geht das Festival an beiden Tagen um 11 Uhr. Die Tagestickets kosten an der Tageskasse 20 Euro.

3. Tae-Tu Urban Ink and Art 2018 | Sonntag, 9. September 2018 3. Tae-Tu Urban Ink and Art 2018 // So 09.09.18 Boui Boui Bilk 127 Fotos

Der grüne Markt im Zakk (28.April)

Zum dritten Mal findet der grüne Markt im Zakk statt. Er sieht sich als Plattform und Genussmeile für alles, was das Leben in der Stadt grüner macht, deswegen sind Aussteller aus allen möglichen Bereichen wie Kosmetik, Fashion, Textilien, Food und vielen mehr vertreten. 

Los geht das grüne Vergnügen um 11 Uhr!

Ausstellungen in Düsseldorf

Urban Art Walk Düsseldorf 

Beim Urban Art Walk lädt Klaus Rosskothen, Kurator und Betreiber der Galerie Pretty Portal dazu ein die Stadt mit neuen Augen zu sehen. Während eines 2 Stunden dauernden Spaziergangs durch die Stadtteile Friedrichstadt und Bilk führt er euch an diversen Streetart-Werken vorbei.

Immer samstags von 12 bis 14 Uhr - läuft bis zum 26. Oktober 2019. Start an der Ecke Ellerstraße / Willi Becker Allee. Ende der Führung an der Galerie Pretty Portal, Brunnenstraße 12.

Urban Art Walk durch Düsseldorf: Die Stadt mit anderen Augen sehen Urban Art Walk durch Düsseldorf Die Stadt mit anderen Augen sehen Zum Artikel »

Ed Atkins - Ye Olde Food im K21

Ed Atkins (*1982, Oxford) gilt als Pionier einer jungen Künstlergeneration, die die tiefgreifenden Veränderungen unserer Lebenswirklichkeit durch die rasante Entwicklung der digitalen Medien reflektiert. Bekannt wurde er insbesondere durch eine Reihe computergenerierter Animationen, in denen er die Versprechungen, Potentiale und Ideologien der von ihm verwendeten Technologien kritisch hinterfragt.

Atkins nutzt die digitale Bildproduktion, um physische Gegenstände radikal zu dematerialisieren und sie gleichwohl realistisch wiederzugeben. Im Zentrum seiner Animationen steht zumeist ein mit Motion-Capture-Technologie bewegter Protagonist, den er durch seine eigene Mimik, Gestik und Stimme zum Leben erweckt.

In seiner Ausstellung "Ye Olde Food" in der Bel Etage des K21 verdichtet Ed Atkins Text, Sound und Bild zu einer immersiven Umgebung, die den Betrachter Teil einer pseudohistorischen Welt mit idyllischen Landschaften und heimeligen Holzhütten werden lässt. 

Die Ausstellung läuft noch bis zum 16. Juni 2019, öffentliche Führungen finden Sonntags und an Feiertagen von 15 bis 16 Uhr statt.

Das Junge Rheinland im Kunstpalast

Expressionistisch, bunt und schön! Der Kunstpalast erinnert in einer großen Ausstellung an die Gruppierung "Das Junge Rheinland", die sich 1919 formierte und 1933 nach gerade einmal 14 Jahren verboten wurde. Dem Jungen Rheinland gehörten bis zu 300 Künstlerinnen und Künstler an, von denen viele aus Düsseldorf und der näheren Umgebung stammten. Ein besonderes Anliegen der Gruppe war es der Kulturszene nach dem verlorenen Krieg ein wirksames Forum zu bieten und die Vernetzung mit Künstlern anderer Regionen in Deutschland und Europa zu fördern.

Max Ernst  war zeitweise ein Mitglied der Künstlergruppe und beschrieb rückblickend sein Zeit in der Gruppe als „zu schön, um wahr zu sein.“

Bekannte Künstler der Gruppierung sind neben Max Ernst der weltbekannte Otto Dix, Wilhelm Kreis und Heinrich Nauen. Insgesamt lässt sich die meiste Kunst der Gruppierung im Expressionismus verorten, der sehr bunt und ausdrucksstark anmutet.

Die Ausstellung läuft noch bis zum 2. Juni und kann Dienstag bis Sonntag von 11–18 Uhr und Donenrstag von 11-21 Uhr besucht werden.

Körperwende von Nam June Paik bis Hiroshi Ishiguro im NRW- Forum

Hier erwartet euch eine künstlerische Ausstellung über Roboter und AI. Nam June Paik hat in den 1960ern den ersten nicht-menschlichen Aktionskünstler der Geschichte gebaut. 2018 lässt der japanische Robotiker Hiroshi Ishiguro den Androiden Alter 3 eine Oper dirigieren und Pinar Yoldas’ Kitty AI übernimmt die Weltherrschaft. Die Ausstellung Köperwende zeigt wie Künstler die Grenzen von Mensch und Maschine, von lebendigen, künstlichen und unbelebten Körpern verhandeln.

Exponate in der Ausstellung

Videoausschnitte von Nam June Paiks erstem nicht-menschlichen Aktionskünstler „Robot K456“ und Erika Kiffls Fotografien von Paiks Roboter-Arbeiten auf der Biennale 1993 sind ebenso zu sehen wie Hiroshi Ishiguros dirigierender menschenähnlicher Roboter The Alter 3 und die futuristischen 3D-Android-Skulpturen von Nick Ervinck. Um die Spaltung zwischen Realem und Virtuellem, dem Fleisch und den Daten geht es in der VR-Arbeit von Martina Menegon und Pinar Yoldas’ AI-Katze verkündet ein postapokalyptisches, sozio-politisches und ökonomisches Manifest. 

Die Ausstellung läuft noch bis zum 9. Mai und kann Dienstag bis Donnerstag von 11-18 Uhr, Freitag von 11-21 Uhr, Samstag von 10-21 Uhr und an Sonn- und Feiertagen von 10- 18 Uhr besucht werden. Die Eintrittspreise varrieren zwischen 4 und 8 Euro je nach Wochentag und können hier abgerufen werden.

Ein Platz in der Sonne: Die besten Outdoor-Locations in Düsseldorf und der Region Ein Platz in der Sonne Die besten Outdoor-Locations in Düsseldorf und der Region Zum Artikel »

Alle Infos und Bilder zur Rollnacht Saison 2019: Am 25. April geht es zur Merkur Spiel-Arena! Alle Infos und Bilder zur Rollnacht Saison 2019 Am 25. April geht es zur Merkur Spiel-Arena! Zum Artikel »

DüsseldorfCard, RheinlandCard, Ruhr.Topcard, Luups und Co.: Mit Gutscheinen quer durch Düsseldorf und NRW DüsseldorfCard, RheinlandCard, Ruhr.Topcard, Luups und Co. Mit Gutscheinen quer durch Düsseldorf und NRW Zum Artikel »

Das große Social-Media-Ranking: Das sind die besten Clubs in Düsseldorf Das große Social-Media-Ranking Das sind die besten Clubs in Düsseldorf Zum Artikel »

Vom Designer Outlet bis in die Altstadt: Ein Tag in Roermond Vom Designer Outlet bis in die Altstadt Ein Tag in Roermond Zum Artikel »

Planschvergnügen, riesige Rutschen und heiße Saunen: Die schönsten und besten Spaßbäder in NRW Planschvergnügen, riesige Rutschen und heiße Saunen Die schönsten und besten Spaßbäder in NRW Zum Artikel »