Schüsse in Remscheid - Mann und Frau schwer verletzt
Foto: Christoph Petersen/dpa

Nach den Schüssen in Remscheid (NRW) ist der Täter weiter auf der Flucht. Um wen es sich bei dem Gesuchten handelt, wollte die Staatsanwaltschaft in Wuppertal aus ermittlungstaktischen Gründen nicht sagen. Die Suche dauere an, hieß es am Donnerstag.

Eine 47 Jahre alte Frau und ein 24-jähriger Mann waren in Remscheid am Mittwoch von Kugeln getroffen und schwer verletzt worden. Die Polizei vermutet als Hintergrund der Gewalttat eine „Auseinandersetzung im zwischenmenschlichen Bereich“.

Die Polizei war mit einem größeren Aufgebot vor Ort. Eine Mordkommission ermittelt wegen versuchten Totschlags. Medienberichten zufolge, die sich auf Aussagen von Anwohnern berufen, handelt es sich bei den Opfern um Mutter und Sohn und beim Gesuchten um den ehemaligen Lebensgefährten der Mutter. Die Ermittler bestätigten dies nicht.

>> NRW: „Inzidenzstufe Null“ – das sind die neuen Corona-Regeln <<

Quelle: dpa