Weihnachtsmarkt am Kölner Dom 2022: Start, Highlights, Neuerungen – die Infos

Jährlich zieht der Weihnachtsmarkt am Dom mehrere Millionen Besucher in die Stadt am Rhein. Besonders groß ist die Vorfreude auf das leuchtende Sternenlichtzelt. Gibt es in Zeiten der Energiekrise Änderungen? Alle Infos zu Datum, Highlights und Anfahrt.
Dom
Der Weihnachtsmarkt am Kölner Dom Foto: Shutterstock/picturetom
Dom
Der Weihnachtsmarkt am Kölner Dom Foto: Shutterstock/picturetom

Der Weihnachtsmarkt am Kölner Dom ist wohl das Highlight in der rheinländischen Vorweihnachtszeit. Am Fuße der kölschen Kathedrale strömen vor allem die Touristen zum Weihnachtsmarkt, um sich von dem Lichterketten-Himmel verzaubern zu lassen. Doch wie sieht es dieses Jahr in Zeiten der Energiekrise aus? Wann findet der Weihnachtsmarkt statt und gibt es Änderungen?

Wann findet der Weihnachtsmarkt in Köln am Dom 2022 statt?

Der Weihnachtsmarkt am Dom in der Kölner Innenstadt findet dieses Jahr vom 17. November bis zum 23. Dezember 2023 statt.

Die Öffnungszeiten in der Übersicht:

  • Montag: 11 bis 21 Uhr
  • Dienstag: 11 bis 21 Uhr
  • Mittwoch: 11 bis 21 Uhr
  • Donnerstag: 11 bis 22 Uhr
  • Freitag: 11 bis 22 Uhr
  • Samstag: 10 bis 22 Uhr
  • Sonntag: 11 bis 21

Info: 20. November 2022 ist Ruhetag (Totensonntag). Eintritt frei. Weitere Infos auf der Website.

Wo ist der Weihnachtsmarkt am Kölner Dom 2022?

Der Weihnachtsmarkt befindet sich wie jedes Jahr unmittelbar am Kölner Dom am Roncalliplatz.

  • Adresse: Roncalliplatz 1, 50667 Köln

>> Weihnachtsmarkt Köln: die schönsten Fotos von Dom, Heumarkt und Co. <<

Weihnachtsmarkt am Kölner Dom: Was sind die Highlights?

Das diesjährige Weihnachtsfest am Kölner Dom schmückt sich mit einigen Highlights. Insgesamt zählt der Markt 130 Stände, darunter originelle Geschenkideen, echtes Kunsthandwerk, Dekorationsobjekte und Mitbringsel. Sogar eine Fotobox wird es geben. Natürlich kann sich auch die kulinarische Seite zeigen lassen: neben Klassikern wie rheinischen Reibekuchen, Pommes und Waffeln werden moderne süße Donut Balls oder exquisite Excelsior-Weihnachtsstollen geboten. Natürlich darf auch der Glühwein nicht fehlen. Die künstlerisch gestalteten Tassen sind unter Sammlern mittlerweile heiß begehrt.

Bühnenprogramm: Die neugestaltete Bühne wird dieses Jahr mit vielfältigen Acts bestückt. Über 100 kostenfreie Veranstaltungen warten auf euch. Tipp: Am 16. Dezember findet um 19.30 Uhr das gemeinsame Singen an der Bühne statt. „Loss mehr singe Spezial – der ganze Weihnachtsmarkt singt“ ist mittlerweile zu einer festen Institution geworden. Das Highlight für die Kleinen ist der Besuch des Nikolaus am 6. Dezember ab 16 Uhr.

Das vollständige Bühnenprogramm gibt’s hier in der Übersicht.

Weihnachtsmarkt in Köln trotz Energiekrise: Wird es Änderungen geben?

Die Energiekrise beschäftigt auch die Weihnachtsmärkte in NRW. Auch in Köln greift man zu drastischen Maßnahmen, um Energie zu sparen. So soll die Beleuchtung des Baumes, des Lichterzelts sowie alle weiteren verzichtbaren Lichtquellen über Nacht abgeschaltet werden. Das betrifft konkret den Zeitraum von 22 bis 16 Uhr. Nur die Gänge sowie Notbeleuchtungen dürfen beleuchtet bleiben. Außerdem sollen vermehrt LED-Lichter eingesetzt werden, um Energie zu sparen.

>> Köln: So reagiert der Weihnachtsmarkt am Dom auf die Energiekrise <<

Anfahrt: Wie komme ich zum Kölner Weihnachtsmarkt am Dom?

Die Anfahrt gestaltet sich mit den öffentlichen Verkehrsmitteln am angenehmsten. Über den Kölner Hauptbahnhof seid ihr sozusagen direkt im Geschehen und in nur wenigen Gehminuten am Ziel. Per Bahn erreicht ihr den Kölner Hauptbahnhof von Düsseldorf aus mit der RE 1 oder der RE 5 in weniger als einer halben Stunde.

Reist ihr mit dem Auto an, empfiehlt es sich Ausschau nach geeigneten Parkhäusern zu halten. Der ampido Parkplatz am Kölner Dom oder die Contipark Tiefgarage am Dom befinden sich unmittelbar des Doms. Diese sind jedoch kostenpflichtig.