Igel-Drama in Lövenich: Feuerwehr muss Kleintier mit Rohrzange befreien

Eine Spaziergängerin hat am Mittwochmorgen einen Igel, der zwischen zwei Zaunstäben gefangen war, gefunden. Die Feuerwehr musste kommen.
Igel
Ein Igel steckt in einem Zaun fest. Foto: Feuerwehr Köln

Igel-Drama in Köln-Lövenich! Eine Spaziergängerin hat am Mittwochmorgen eine vermeintlich niedliche Entdeckung gemacht. Am Wegesrand fand sie einen kleinen Igel. Dann bemerkte sie jedoch, dass das possierliche Tierchen sich zwischen zwei Zaunstäben verfangen hatte.

Zunächst versuchte sie, es selbst zu befreien, was aufgrund der stacheligen Beschaffenheit des Igels nicht gelang. Als sie das Tier schließlich nicht aus seinem „Käfig“ befreien konnte, handelte die Passantin goldrichtig und alarmierte die Feuerwehr.

Mit Rohrzange rückten die Einsatzkräfte der Feuerwehr Köln zum Fundort an und zogen die Zaunstäbe auseinander. Am Ende war dann doch alles gut: Das stachelige Kleintier konnte unverletzt in die Freiheit entlassen werden.

Das könnte dich auch interessieren: