Glühweinpreise auf dem Weihnachtsmarkt: Wo liegt die Schmerzgrenze der Kölner?

Teuer-Schock am Weihnachtsmarkt, denn wieder sind die Preise für Glühwein, Bratwurst und Co. in Köln um mindestens 50 Cent gestiegen. Wir haben Besucher gefragt, wo ihre Schmerzgrenze liegt.
Weihnachtsmarkt Köln
Denise und Janina würden für einen Glühwein auch tiefer in die Tasche greifen. Foto: Ristau/Tonight.de
Weihnachtsmarkt Köln
Denise und Janina würden für einen Glühwein auch tiefer in die Tasche greifen. Foto: Ristau/Tonight.de

2,50 Euro für einen Glühwein: Das waren noch Zeiten! Dann gab es die heiße Tasse für 3,50 Euro, dann für 4 Euro. Auch der Pfandbetrag wurde über die Jahre immer höher angesetzt. Mittlerweile zahlen Weihnachtsmarktgänger 4,50 Euro für eine Tasse Glühwein zuzüglich 3 Euro Pfand. Pro Becher verlassen also 7,50 Euro erst mal das Portemonnaie – Preis-Schock auf dem Weihnachtsmarkt!

Doch steigende Energie- und Lieferkosten lassen den Schaustellern keine andere Wahl. Birgit Andersson vom Glühweinstand „Gabriel’s“ am „Markt der Engel“ (Neumarkt): „Der ganze Markt hat ja um 50 Cent angezogen. Jeder muss da mitziehen.“ Doch was, wenn die Betriebskosten der Schausteller im nächsten Jahr weiter steigen? Wie weit können Buden-Betreiber mit ihren Preisen gehen? Wir haben uns auf dem „Markt der Engel“ umgehört und Kölner gefragt, wo ihre persönliche Schmerzgrenze liegt.

>> Weihnachtsmarkt-Bilanz: Können Düsseldorfer sich den Teuer-Glühwein noch leisten? <<

Glühweinpreise in Köln: Hier liegt die Schmerzgrenze der Weihnachtsmarktbesucher

Für Niklas und Günther ist das Maß bereits fast voll. „Bei über fünf Euro ist für uns Schluss“, so der Kölner. Heißt: Würde der Glühwein eines Tages 5,50 Euro kosten, würden die beiden sich den heißen Drink sparen.

Würden maximal 5 Euro bezahlen: Niklas und Günther. Foto: Ristau/Tonight.de

Anders sieht es bei Denise und Janina aus. Die jungen Frauen leben mehr den Moment: „Wenn man schon mal da ist und richtig Lust auf einen Glühwein hat, dann ist man auch bereit, einiges zu zahlen.“ Ihre Schmerzgrenze: 7,50 Euro pro Tasse!

>> Teuer-Schock am Weihnachtsmarkt: Kölner Schausteller ziehen Inflations-Bilanz <<

Sabine ist Fan von fancy Getränken, wie sie auf der X-Mas Avenue (Gay-Weihnachtsmarkt am Rudolfplatz) angeboten werden. Die Kölnerin: „Da bekommt man für 7 Euro ein richtig aufwändiges Getränk mit allem Schnick und Schnack. Da bin ich gerne bereit, diese zu bezahlen.“

sabine

Mag ihr Getränk ausgefallen: Sabine. Foto: Ristau/Tonight.de

Für so einen „stinknormalen Glühwein“ im schlichten Dom-Tässchen würde Sabine allerdings maximal 5 Euro über den Tresen schieben.