Snoop Dogg live in Köln – über 15.000 Besucher feierten US-Rapper in der Lanxess Arena

Rap-Legende Snoop Dogg brachte am Donnerstag die Lanxess-Arena in Köln zum Beben. So viele Zuschauer waren live dabei.
Konzert Snoop Dogg in Köln
Die Lyrics konnten die Fans erstaunlich textsicher mitsingen. Foto: Henning Kaiser/dpa
Die Lyrics konnten die Fans erstaunlich textsicher mitsingen. Foto: Henning Kaiser/dpa

Was für eine Ehre für die Lanxess-Arena in Köln-Deutz! US-Rapper Snoop Dogg („Drop It Like It’s Hot“) spielte am Donnerstag sein einziges Deutschland-Konzert dieser Tour in Köln. Am 21. September 2023 brachte die Rap-Legende das Henkelmännchen zum Wackeln.

>> Konzerte 2023 in Köln: Hier lesen, welche Starsänger außerdem  in die Lanxess-Arena kommen <<

Snoop Dogg in Köln: Wann war das Konzert in der Lanxess-Arena?

Am 21. September 2023 spielte Snoop Dogg in der Lanxess-Arena.

Das freute Arena-Geschäftsführer Stefan Löcher: „Snoop Dogg ist wohl ein Name zu dem man nicht viel erklären muss, da er so viele Facetten der Musik berührt und zahllose Erfolge vorzuweisen hat. Dass er nun für eine einzige Show nach Deutschland zurückkehrt und dafür Köln als Ort des Geschehens ausgewählt hat, macht uns super glücklich und wir freuen uns riesig auf dieses Highlight im Herbst!“

Passend dazu: Snoop Dogg als kölsche Jong – Rapper zeigt sich beim Konzert im 1.-FC-Köln-Trikot – die Fotos.

Snoop Dogg in Köln: Gab es noch Tickets für das Konzert in der Lanxess-Arena?

Für das Konzert von Snoop Dogg in der Lanxess-Arena stand  nur noch ein „Meet&Greet“-Upgrade für schlappe 1671 Euro zur Verfügung.

Der Vorverkauf der Tickets lief seit Ende Juli 2023. Folgend findet ihr die Presale-Termine:

  • O2 Pre-Sale: 28. Juli 2023, 10 Uhr
  • Eventim Pre-Sale: 30. Juli 2023, 10 Uhr
  • Allgemeiner Vorverkauf: 31. Juli 2023, 10 Uhr

Wie teuer waren die Tickets?

Die Ticketpreise beliefen sich zwischen 74 Euro für einen Sitzplatz und 110 Euro für einen Stehplatz im Innenraum. Das teuerste Ticket, ein „Meet&Greet“-Ticket, kostete über 1600 Euro.

Snoop Dogg in Köln: Wie war der Zeitplan?

  • Einlass: 18 Uhr
  • Konzertbeginn: 20 Uhr

Snoop Dogg in der Lanxess-Arena: Wer war die Vorband?

Wer Snoop Dogg vor seinem großen Auftritt supporten wird, war lange unklar. Kurz vorher gaben die Veranstalter bekannt, dass der US-Rapper Obie Trice Snoop Dogg in der Lanxess Arena begleitet wurde.

Wie viele Zuschauer waren dabei?

Nach Konzertende wurden bekannt, dass rund 15.000 Zuschauer beim Konzert in der Lanxess Arena dabei waren.

Der Rapper und seine Geschichte

Snoop Dogg hat in drei Dekaden, die er nun im Game mitmischt, immer wieder Maßstäbe gesetzt – egal ob als Rapper, Sänger, Songwriter, Schauspieler, Plattenproduzent, DJ, Medienpersönlichkeit, Geschäftsmann in den Bereichen Internet, Unterhaltung, Lifestyle, Lebensmittel, Getränke und Cannabis oder einfach als Ikone des Hip-Hop. Die Messlatte liegt hoch, wenn Tha Dogg die Bühne betritt und seine Fans an seiner überreichen Erfahrung und tiefgehenden Lässigkeit teilhaben lässt.

Snoop Dogg verkaufte sein altes Label

Im vergangenen Jahr hat sich der Kreis geschlossen: Snoop Dogg hat sein altes Label Death Row gekauft, auf dem er 1993 sein erstes Erfolgsalbum „Doggystyle“ veröffentlicht hat. Es war die Grundlage für den überreichlichen Erfolg des einflussreichsten Gangsta-Rappers in der ganzen Westcoast-Hood. Von den Fans wird er gefeiert, seine Kollegen würdigen seinen Flow und seine unglaublichen „laidback rhymes“. Einer der frühen Rap-Könige Kool Moe Dee charakterisierte seinen Stil in seinem Buch „There‘s a God on the Mic“ als „an ultra-smooth, laidback delivery with flavor-filled melodic rhyming“. Check!

Weitere kommende Konzert-Highlights in Köln: