„Wie in Texas“: Warum das „Smoke“ BBQ-Fans von weit her nach Düsseldorf pilgern lässt

Das Düsseldorfer Smoke BBQ lockt Fans aus ganz Deutschland an, um authentisches Barbecue zu genießen. Wir haben getestet, ob sich ein Besuch lohnt.
Burger mit Pulled Beef aus dem Smoker, Pommes, Salätchen und ein noch warmer Cookie: Ob sich ein Besuch bei Smoke BBQ in Düsseldorf wirklich lohnt. Foto: Tonight News / Tempels
Burger mit Pulled Beef aus dem Smoker, Pommes, Salätchen und ein noch warmer Cookie: Ob sich ein Besuch bei Smoke BBQ in Düsseldorf wirklich lohnt. Foto: Tonight News / Tempels

Mitten im Stadtteil Lichtenbroich – zwischen Autohäusern, Unternehmen und Großhandel – weht ein Hauch von texanischem Flair durch Düsseldorf. Um genau zu sein, ein Hauch von Southern Style Barbecue: das Smoke BBQ-Restaurant. Die Aufschrift auf den Flaggen vor der Outdoor-Location locken die Gäste bereits mit dem passenden Slogan: „Smoke Meat Everyday.“

Tonight News hat dem Smokehouse einen Besuch abgestattet und Jonas Freitag, einen der beiden Geschäftsführer, getroffen. Dabei wurde deutlich, warum das Konzept so viele Gäste von weit her lockt.

Smoke BBQ Düsseldorf: Ein Outdoor-Smokehouse – mitten in Lichtenbroich

Instagram

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden.
Datenschutzseite

Einverstanden

Freitag führt das Geschäft gemeinsam mit Philipp „Pyro“ Klages, der das Smoke BBQ 2019 im Düsseldorfer Norden eröffnete. „Seine Eltern lebten für ein Jahrzehnt in Houston, Texas“, erklärt Freitag. Die Leidenschaft für das texanische Barbecue wurde Klages somit in die Wiege gelegt. „Alles fing mit einem Foodtruck an, den Philipp hier parken und somit das BBQ vorbereiten konnte.“ Irgendwann kamen die Kunden schließlich eher zum Truck als umgekehrt – und „aus drei Tischen wurden plötzlich mehr als 30.“

Auf einem 800 Quadratmeter großen Outdoor-Areal kann seither authentisches BBQ genossen werden. Dabei versprühte der Platz im Gewerbegebiet vorher kaum amerikanisches Flair. „Unser Vermieter lagerte hier unter anderem alte Militärfahrzeuge und Gegenstände, die man sonst auf dem Recyclinghof verwerten würde.“ Doch heute ist davon nichts mehr zu sehen.

Selbstgebauter Smoker lockt hungrige Gäste ins Düsseldorfer Smoke BBQ

Instagram

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden.
Datenschutzseite

Einverstanden

„Das Garen im Smoker dauert bei uns je nach Fleischart und Dicke zwischen 12 und 16 Stunden. Die Kerntemperatur sollte bei 100 Grad Celsius liegen. Dabei gilt: Je niedriger die Temperatur, desto länger dauert das Garen und desto zarter und saftiger wird das Fleisch.“ Außerdem dürfe beim amerikanischen Barbecue eine wichtige Sache nicht fehlen: „Das Fleisch sprühen wir während des Garens regelmäßig mit einer Marinade ein.“ Das gebe dem Fleisch zusätzliches Aroma.

Für alle, die tiefer in die Materie einsteigen wollen, bietet das Smoke BBQ auch Kurse und Seminare an. Termine und weitere Infos könnt ihr hier einsehen.

Gäste kommen von weit her, um im Smoke BBQ zu genießen

Die Google-Rezensionen sprechen für sich. Das Restaurant erzielt bei rund 800 Bewertungen beachtliche 4,7 von 5 Sternen. Das scheint sich rumzusprechen, denn Gäste reisen aus ganz NRW und Deutschland an, um hier das BBQ zu genießen. Eine kleine Auswahl der Kommentare.

  • „Wir sind wegen eines Videos auf Youtube extra aus Stuttgart angereist.“
  • „Wie in Texas!“
  • „Endlich mal echtes BBQ aus einem richtigen Smoker!“
  • „Die besten Spareribs der Welt“

Auch Jonas Freitag und sein Team sind sich bewusst, dass ihr Konzept bundesweit Anklang findet: „Wir bekommen durchaus mit, dass unsere Gäste extra von weither gefahren kommen, um unser BBQ zu testen. Es heißt, unser Konzept und unsere Qualität sei deutschlandweit einmalig.“ Aber: „Zu meinem Leidwesen können wir nicht durchgehend das gleiche Angebot bieten, denn beim BBQ vergehen bekanntlich ziemlich viele Stunden – und ein Tag hat leider nur 24 davon. Da ist es besonders bedauerlich, wenn unsere Gäste beispielsweise speziell wegen unseren Briskets anfahren, die es wegen der zeitintensiven Zubereitung allerdings nur am Wochenende bei uns gibt.“

So sieht die Speisekarte im Smoke BBQ aus

Instagram

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden.
Datenschutzseite

Einverstanden

Das Smokehouse bietet seinen Gästen folgende BBQ-Variationen:

  • Pulled Beef: Geräuchertes Black-Angus-Rindfleisch aus Australien, gezupft und vermengt mit BBQ-Marinade
  • Pulled Pork: Schweinefleisch aus dem Rheinland, gezupft und vermengt mit BBQ-Marinade
  • Beef Brisket: Rinderbrust, die bis zu 16 Stunden lang geräuchert wird
  • Spareribs: Marinierte und geräucherte Schweinerippchen
  • Chicken Wings: Marinierte und geräucherte Hühnerflügel
  • Sausage: Marinierte und geräucherte Schweinewurst

Auch eine vegetarische Option steht mit dem Veggie Burger auf der Karte. Außerdem werden verschiedene Beilagen, wie etwa selbstgemachte Pommes, amerikanisches Coleslaw und Smoked Baked Beans, sowie Desserts, wie zum Beispiel Cheesecake und Cookies, geboten.

Freitags persönlicher Favorit aus dem Smoker ist übrigens das Beef Brisket – ein besonders zartes Rinderbruststück aus dem Black Angus. „Es wird gerne als die Königsklasse des amerikanischen BBQ bezeichnet.“

Das sind die Preise für Pulled Beef und Co. im Düsseldorfer Smoke BBQ

Instagram

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden.
Datenschutzseite

Einverstanden

Spareribs gibt es ab 9 Euro, Pulled Pork für 7,50 Euro und Pulled Beef für einen Euro mehr. Die Burger mit gezupftem Fleisch gibt es für unter 10 Euro.

(Nur) am Freitag bekommt ihr marinierte Chicken Wings aus dem Smoker-Ofen für 9,50 Euro und Beef Briskets für 12,15 Euro.

Beilagen gibt es ab 3 Euro, getoppte Fries, beispielsweise mit Pulled Beef, für 10,50 Euro.

Als süßer Abschluss wartet beispielsweise ein Cookie mit Schokoladenstückchen für 4 Euro auf euch.

So schmeckt es im Smoke BBQ

Soviel vorweg: Anspruchsvoll gestimmt durch die Lobeshymnen der Gäste, wurden die hohen Erwartungen ganz und gar erfüllt.

Die Ribs waren zart und konnten ohne Rückstand von den Knochen gelöst werden – so soll es sein. Die Marinade waren in der optimalen Mischung süß und rauchig.

Der Pulled Beef im Burger war zart und geschmackvoll mariniert. Nicht zu rauchig – aber auch nicht zu wenig. Dazu kamen karamellisierte Zwiebelchen. Das Briochebrötchen war fluffig, nicht trocken.

Der angemachte Beilagensalat kam mit frisch gegrillten Tomaten daher, als frische Komponente eine solide Wahl. Die Pommes, gemacht aus regionalen Kartoffeln, waren außen knusprig, innen locker-kartoffelig.

Der Cookie war noch warm, die Schokoladenstückchen leicht schmelzend. Ein gelungener Abschluss.

Darauf können sich Düsseldorfer BBQ-Fans freuen

„Im August sind wir wieder auf dem Düsseldorfer Gourmet Festival 2023 vertreten.“ Hier gilt allerdings das Prinzip: „Wer zuerst kommt, mahlt zuerst.“

Im November wird dann wieder der US-Nationalfeiertag Thanksgiving gefeiert. „Dann garen wir Truthähne in unserem Smoker. Jedes Jahr aufs Neue ein Fest“, verspricht der Pitmaster.

Adresse Smoke BBQ: Mündelheimer Weg 31, 40472 Düsseldorf