Wahl-Panne in Düsseldorf: Briefwahlunterlagen doppelt versandt

Vor der NRW-Landtagswahl ist es in Düsseldorf zu einer Panne gekommen. In Einzelfällen wurden Briefwahlunterlagen doppelt versendet.
Wahlschein Urne Düsseldorf
Eine Frau wirft in der Marien-Schule in Düsseldorf einen Wahlschein in eine Wahlurne. Foto: Fabian Strauch/dpa
Wahlschein Urne Düsseldorf
Eine Frau wirft in der Marien-Schule in Düsseldorf einen Wahlschein in eine Wahlurne. Foto: Fabian Strauch/dpa

Wenige Wochen vor der NRW-Landtagswahl 2022 ist es in Düsseldorf zu einer Panne gekommen: In Einzelfällen wurden Briefwahlunterlagen doppelt versendet.

Bislang seien zehn Fälle bekannt, teilte das Amt für Statistik und Wahlen am Freitag mit. Die Ursachenermittlung und Fehleranalyse läuft und es werden bereits weitere Kontrollschritte im Prozess und vor dem Versand vorgenommen.

Nach ersten Erkenntnissen handelt es sich nur um einen kleinen Teil eines Druckauftrags von 845 Wahlscheinen. Vorsichtshalber werden jedoch alle Wahlberechtigten aus diesem Verarbeitungsschritt angeschrieben und über das weitere Vorgehen informiert.

Das Amt für Statistik und Wahlen weist darauf hin, dass die Möglichkeit zur doppelten Stimmabgabe nicht besteht: Doppelte Wahlscheine und Stimmzettel werden anhand der identischen Wahlscheinnummern auf den roten Umschlägen am Wahltag herausgefiltert. Die Abgabe von zwei Stimmzetteln gilt als Wahlbetrug und kann mit Freiheitsstrafe oder Geldstrafe geahndet werden. Wer doppelte Wahlunterlagen erhalten hat, könne einen der identischen Wahlscheine nutzen und solle den zweiten vernichten.

Auf den ordnungsgemäßen Ablauf und die Gültigkeit des Ergebnisses der Landtagswahl in Düsseldorf hat die Wahl-Panne derweil keine Auswirkungen . Für Fragen steht die Wahl-Hotline der Stadt Düsseldorf unter 0211-8993368 zur Verfügung.

>> Wahl-O-Mat: So funktioniert das Tool zur NRW-Landtagswahl <<