Flughafen Düsseldorf zum Start der Sommerferien „entspannt wie nie“ – Eindrücke vor Ort

Obwohl gerade die NRW-Sommerferien gestartet sind und ein Unwetter über NRW fegte, scheint die Lage am Flughafen Düsseldorf entspannt wie nie.
Flughafen Düsseldorf
Das Mutter-Tochter-Gespann Maja und Jana freut sich auf einen entspannten Flug nach Alicante. Foto: Tonight News / Tempels
Das Mutter-Tochter-Gespann Maja und Jana freut sich auf einen entspannten Flug nach Alicante. Foto: Tonight News / Tempels

Es ist Freitagnachmittag – und der Flughafen in Düsseldorf gut besucht. Obwohl Sturmtief „Lambert“ am Vorabend für Einschränkungen des Flugbetriebs sorgte und gleichzeitig die NRW-Sommerferien gestartet sind, zeigt sich das Stimmungsbild am Flughafen erstaunlich entspannt. Tonight News war vor Ort und hat Urlaubern nach ihrem persönlichen Eindruck befragt.

Sommerferienstart am Flughafen Düsseldorf: So ruhig ist die Lage

Instagram

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden.
Datenschutzseite

Einverstanden

„Entspannt wie nie. Solange wir unser Gate finden, sind wir vollstens zufrieden“, erzählt und das Mutter-Tochter-Gespann Maja und Julia. Die Koffer wurden in Ruhe zu Hause gepackt, es sind schließlich Ferien. Sie haben heute nur ein gemeinsames Ziel vor ihren Augen: mit den Füßen durch das Meereswasser der spanischen Küstenmetropole Alicante zu schlendern. Neben ihnen begrüßte der Flughafen rund 285.000 Fluggäste an den ersten Sommerferientagen.

Die Anzeigetafeln, die die Wartezeit an den jeweiligen Sicherheitskontrollen angeben, beziffern diese Annahme: maximal 15 Minuten müssen Flugreisende aktuell einplanen. Die Tafeln wurden im vergangenen Jahr neben „Self Bag Drop-Schalter“ und weiteren Maßnahmen im Rahmen des „Off-Block“-Programms für einen ausgebesserten Service für Flugreisende eingeführt. Besonders in den Sommer- und Herbstferien 2022 erschwerte ein erheblicher Personalmangel die Abfertigung der Reisenden im Check-in und Sicherheitsbereich. Zusätzlich führten Streiks zu Chaos und meterlange Menschenschlangen. Fotos dazu findet ihr hier.

Trotz Ferienstart und Unwetter – entspannte Reisende am Flughafen Düsseldorf

Doch die Tumulte scheinen nun vergessen: Zwischen mäßigem Treiben treffen wir das Berliner Ehepaar Jeanette und Manuel an. „Wir kommen frisch aus dem Italienurlaub. Wir wohnen eigentlich in Berlin und haben für unseren Urlaubsziel die besten Flüge über den Airport Düsseldorf gefunden. Gleich geht es für uns mit dem Zug wieder zurück nach Berlin. Hoffentlich klappt alles nach Plan – solange kein Unwetter über uns wütet und umgefallene Bäume auf den Schienen liegen“, witzelt Jeanette und lässt die Wartezeit gemeinsam mit ihrem Ehemann gemächlich in einer der Cafés in der Abflugebene vergehen.

Nicht mehr als zehn Minuten Wartezeit: Flughafen Düsseldorf zieht positive Zwischenbilanz

Auch der Flughafen bezeugt diese Annahme: Die Abläufe an den Check-in-Schaltern, beim Gepäckhandling, in der Flugzeugabfertigung sowie an den Bordkarten- und Sicherheitskontrollen seien reibungslos und insgesamt ohne nennenswerte Verzögerungen gelaufen.

Durchschnittlich benötigten 85 Prozent der Fluggäste nicht länger als zehn Minuten für die Passagier- und Handgepäckkontrolle. Am gestrigen Sonntag lag dieser Wert sogar bei 95 Prozent. Bei maximalen Wartezeiten von kurzzeitig 15 bis 20 Minuten konnten die Passagiere in den ersten Ferientagen entspannt in den Urlaub starten.

Passend dazu: Diese Tipps sollten Flugreisende vor ihrem Reiseantritt am Flughafen Düsseldorf beachten.