Feuerwerks-Verkauf in NRW: Wo und wann gibt es Böller und Raketen zu kaufen?

Auch in diesem Jahr wird an Silvester wieder geböllert. Wo und wann kann man in NRW Böller kaufen, wo gelten Böllerverbotszonen?
Foto: dpa/Marc Müller
Foto: dpa/Marc Müller
Foto: dpa/Marc Müller

In diesem Jahr wird zum Jahreswechsel wieder geböllert. Doch die Unsicherheit ist groß, wie, wo und was überhaupt erlaubt ist. Wir geben einen Überblick, wie der Feuerwerks-Verkauf in NRW abläuft.

Silvester 2023 in NRW: Ab wann startet der Feuerwerks-Verkauf?

Einige Discounter bieten bereits seit Mitte Dezember erste Silvester-Artikel an. Für Raketen und Böller mussten sich Kunden allerdings noch ein wenig gedulden. Der Hintergrund dazu ist das in Deutschland geltende Sprengstoffrecht.

Der Zeitraum für den Feuerwerks-Verkauf ist somit wie jedes Jahr schon festgelegt: Der Verkauf startet am 28. Dezember 2023 und geht bis einschließlich 30. Dezember 2023. Da in diesem Jahr Silvester auf einen Sonntag fällt, darf bereits einen Tag früher als sonst Feuerwerksmaterial verkauft werden.

Feuerwerksverkauf in NRW 2023: Wer darf was kaufen?

Mit dem Verkauf von Silvester-Artikeln handelt es sich um leichtentzündliches Gefahrengut, welches in Deutschland in den Kategorien F1 und F2 eingeordnet und auch nur so verkauft werden darf. Ein Überblick:

  • F1-Feuerwerksartikel: Kleinstfeuerwerk wie Wunderkerzen, Knallerbsen oder kleine Vulkane, erwerblich für Personen ab 12 Jahren
  • F2-Feuerwerksartikel: Kleinfeuerwerk wie Raketen, Batterien und Böller – werden nur kurz vor Silvester verkauft, erwerblich für Personen ab 18 Jahren

Zusätzlich gilt, dass Feuerwerkskörper nur mit einer CE-Kennzeichnung und einer speziellen Registriernummer verkauft werden dürfen.

>> Silvester 2023 in Düsseldorf: Unsere Tipps für den Jahreswechsel <<

Welche NRW-Supermärkte verkaufen ab 28. Dezember Raketen, Böller, Wunderkerzen?

Viele Supermärkte und Discounter beteiligen sich wieder am Feuerwerks-Verkauf in NRW. Dafür veröffentlichen die Supermarkt-Ketten bereits Mitte Dezember gesonderte Prospekte, in denen das Silvester-Angebot angekündigt wird. Ein Überblick:

  • Aldi Nord
  • Aldi Süd
  • Edeka (Edeka-Märkte entscheiden eigenständig über Feuerwerksverkauf)
  • Kaufland
  • Lidl
  • Metro
  • Netto
  • Norma
  • Penny
  • Rewe
  • Woolworth

>> Silvester 2023 in Köln: Konzerte, Theater, Dinner – Tipps für den Jahreswechsel <<

Feuerwerksverkauf in NRW 2023: Welche Baumärkte verkaufen Böller?

Im Gegensatz zu den Vorjahren haben sich mittlerweile viele Baumärkte gegen den Verkauf von Feuerwerkskörpern entschieden. Bei Obi, Hornbach und Globus Baumarkt werden keine Feuerwerke verkauft. Lediglich die Hagebaumärkte entscheiden eigenständig über den Verkauf.

Silvester 2023 in NRW: Kann man Feuerwerk im Internet bestellen?

Auch online gibt es verschiedene Feuerwerksartikel zu bestellen. Aber auch hier gilt das Sprengstoffrecht, dass Feuerwerkskörper nicht vor dem 28. Dezember ausgegeben werden dürfen. Online-Kunden erhalten ihre Ware also auch nicht früher. Auch gilt hier das Mindestalter von 18 Jahren. Es wird jedoch generell von einer Online-Lieferung von Feuerwerk abgeraten, da es als Gefahrgut eingestuft ist.

Böllerverbotszonen 2023 in NRW: Wo ist das böllern verboten?

Auch, wenn es in diesem Jahr kein generelles Böllerverbot in NRW gibt, kann man nicht überall böllern, wo man möchte. In mehreren NRW-Großstädten wird es an Silvester aus Sicherheitsgründen Böllerverbotszonen geben. Unter anderem wird es in Bochum im Bermuda-Dreieck komplett böllerfrei bleiben. Auch Münster hat erstmals eine Verbotszone ausgesprochen.

Die Stadt Köln richtet sich an die Böllerverbotszonen der vergangenen Jahre. So wird es auch rund um den Kölner Dom herum ab 18 Uhr eine feuerwerksfreie Zone geben. Doch auch die Altstadt und die Rheinuferpromenade soll ab 20 Uhr böllerfrei bleiben – damit ist auch der Verbot von Wunderkerzen gemeint. Zudem soll die Zone in Köln vergrößert worden sein.

Auch in Düsseldorf werde es an Silvester in der gesamten Altstadt ein Verbot für das Mitführen und Abbrennen von Feuerwerkskörpern geben. Ab 20 Uhr abends bis zum nächsten Morgen 6 Uhr soll es im Düsseldorfer Zentrum nicht knallen. Mehr Informationen zum Böllerverbot in Düsseldorf 2023 erhaltet ihr hier.

Feuerwerks-Verkauf 2023 in NRW: Feuerwerk in der Kritik

Obwohl das Feuerwerksspektakel oft für große Augen und sinnliche Stimmung sorgt, steht das Zünden von Feuerwerkskörpern in der Kritik. Daher entscheiden sich immer mehr Menschen, auf das Böllern an Silvester zu verzichten. Dafür gibt es auch genügend Gründe, ehe es für weniger Feinstaub, Müll und Lärmbelästigung sorgen würde. Auch die Zahl der Unfälle würde sich so verringern.

Besonders Haustiere wie Hunde, Katzen und Nagetiere sind beim Jahreswechsel unter besonderem Stress ausgesetzt. Der Deutsche Städtetag habe nun beim Bund angeregt, Tier- und Naturschutz stärker in der Sprengstoffverordnung zu verankern.