Düsseldorf: Theodor-Heuss-Brücke ab 2. Mai vier Nächte komplett gesperrt

Die Theodor-Heuss-Brücke wird ab dem 2. Mai vier Nächte vollgesperrt. Für den Autoverkehr stehen in den Nächten zur Rheinüberquerung somit lediglich die Oberkasseler Brücke, die Rheinkniebrücke sowie die Ilvericher Brücke zur Verfügung. Die Umleitung wird ausgeschildert.
Theodor-Heuss-Brücke Düsseldorf Sonnenuntergang
Die Sonne geht hinter der Theodor-Heuss-Brücke unter, während sich ein Flugzeug im Landeanflug auf den Flughafen Düsseldorf befindet. Foto: Kevin Kurek/dpa
Theodor-Heuss-Brücke Düsseldorf Sonnenuntergang
Die Sonne geht hinter der Theodor-Heuss-Brücke unter, während sich ein Flugzeug im Landeanflug auf den Flughafen Düsseldorf befindet. Foto: Kevin Kurek/dpa

Wegen Vermessungsarbeiten wird die Theodor-Heuss-Brücke in vier aufeinanderfolgenden Nächten für den Autoverkehr in beide Fahrtrichtungen komplett gesperrt. Gearbeitet wird von Montag, 2. Mai, bis Freitag, 6. Mai, wobei die Sperrung jeweils von 21.30 Uhr am Abend bis 5 Uhr morgens andauert. Umleitungen werden ausgeschildert.

Das teilte die Stadt Düsseldorf mit. Als Umfahrung für die Querung des Rheines stehen die Oberkasseler Brücke, die Rheinkniebrücke, sowie die Ilvericher Brücke im Linienzug der A44 zur Verfügung. Für den Fuß- und Radverkehr bleibt die Brücke frei zugänglich und passierbar.

Hintergrund der Sperrung sind Vermessungsarbeiten auf der Strombrücke. Diese Vermessungsarbeiten werden für die in der Entwurfsplanung befindliche Ertüchtigung der Kragarme der Brücke gemäß Bedarfsbeschluss des Ordnungs- und Verkehrsausschusses erforderlich. Für die weitere Planung muss die Brücke weitgehend lastfrei und ohne Schwingungen vermessen werden.

>> Theodor-Heuss-Brücke in Düsseldorf: BMW fährt auf Stauende auf – Frau schwer verletzt <<

Die Ertüchtigung der Kragarme ist wegen des schlechten baulichen Zustandes der dort verbauten rund sechs Zentimeter dicken Beton-Filigranplatten auch unabhängig von der generellen Entscheidung zur Zukunft der Brücke erforderlich. An den Kragarmen befinden sich die beiderseitigen Geh- und Radwege der Brücke. Im Zuge der Vollsperrung werden noch weitere kleine Arbeiten im Rahmen der Bauwerksunterhaltung ausgeführt.

Das könnte dich auch interessieren: