Brauerei Schumacher: Neues Altbier geht an den Start – für die Ukraine

Die Brauerei Schumacher aus Düsseldorf hat ein neues Altbier im Angebot. Die Erlöse werden in die Ukraine gespendet.

Die Menschen in der Ukraine leiden unter dem Angriffskrieg Russlands. In Deutschland gibt es immer wieder Zeichen der Solidarität. Auch aus Düsseldorf kommt Hilfe – auf eine besonders kreative Art und Weise: Die Brauerei Schumacher bringt ein neues Altbier an den Start, dessen Erlös in die Ukraine gespendet wird.

Ungefiltertes, naturtrübes Altbier – von der Brauerei Schumacher gab es das bisher noch nicht. Das ändert sich nun. Die Entscheidung, neue Wege beim Brauen zu gehen, hat aber einen ernsten Hintergrund. Denn beim Verkauf des naturtrüben Bieres steht eine Hilfsaktion im Vordergrund: Der komplette Erlös, der durch den Verkauf erzielt wird, kommt den Opfern des Ukraine-Krieges zu Gute. Entstand war die Idee kurz nach Ausbruch des Krieges an Karneval.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Brauerei Schumacher (@brauereischumacher)

Düsseldorf: Brauerei Schumacher braut Ukraine-Bier

Aber wie kommt man an das Bier, das leicht nach Honig schmecken und einen Alkoholgehalt von rund sechs Prozent haben soll? Insgesamt 100 Liter des Schumacher-Sonderbieres „Pyvo“ werden am Samstag, 23. April, abgefüllt verkauft. Ab 12 Uhr stehen die Flaschen dann im Innenhof des Stammhauses auf der Oststraße 123 zum Verkauf. Pro Person wird maximal eine Flasche vergeben.

Die Kosten für eine Flasche des Ukraine-Biers belaufen sich auf fünf Euro. Gerne kann aber auch mehr gezahlt werden. „Wer zehn geben möchte, kann auch gerne zehn geben, und wer 20 geben möchte, kann auch 20 Euro geben“, erklärt Schumacher-Chefin Ungermann in der „Rheinischen Post“. Und damit vielleicht noch etwas mehr Geld zusammenkommt, gibt es nicht nur „Pyvo“ zu kaufen, sondern auch Karamell-Latzenbier-Eierlikör (9 Euro) sowie nach Hausrezept von der aus der Ukraine stammenden Schumacher-Mitarbeiterin Irina Heidenbluth zubereiteten Bortsch (Krautsuppe ohne Fleisch) für acht Euro.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Brauerei Schumacher (@brauereischumacher)

Mehr zum Thema: