Foto: Prath/Shutterstock.com
Foto: Prath/Shutterstock.com

Weil sie im Online-Dienst Snapchat gedroht haben soll, ihre Klassenkameraden umzubringen, ist eine 12-Jährige im US-Bundesstaat Florida festgenommen worden. Die Polizei teilte am Montag mit, das Mädchen habe den Beitrag bei Snapchat am Freitag veröffentlicht.

Am Samstag sei sie in Polizeigewahrsam genommen und in ein Untersuchungszentrum für auffällige Jugendliche gebracht worden.

Die 12-Jährige habe eine
„Todesliste“ mit Namen ihrer Mitschüler veröffentlicht, teilte die
Polizei mit. In einem weiteren Beitrag habe sie geschrieben, ihre Mitschüler
seien „nicht sicher“ und würden „am Montag, den 9. Dezember
umgebracht“, hieß es weiter. Einer der betroffenen Schüler und ein
Elternteil hätten die Polizei über die Drohungen informiert.

Das Mädchen habe
eingeräumt, die Beiträge bei Snapchat veröffentlicht zu haben, teilte die
Polizei mit. Ihr droht eine Anklage wegen Morddrohung in
zwei Fällen sowie falschen Angaben zum Besitz einer Schusswaffe, hieß es
weiter.

Den Angaben zufolge
stammte das Mädchen aus dem Vorort Weston von Miami. Der Ort liegt unweit von
Parkland. Dort hatte ein Schüler vergangenes Jahr das Feuer auf seine
Mitschüler eröffnet und 17 Menschen erschossen.

Quelle: AFP