Taube
Foto: Shutterstock/hkhtt hj

Eine Drohne hat im niedersächsischen Weener anscheinend mehrere Tauben verletzt. Wie die Polizei in Leer am Dienstag mitteilte, wurde das ferngesteuerte Fluggerät nach den bisherigen Ermittlungen offenbar in die Fluglinie der Vögel gesteuert.

Die Polizei steht allerdings noch vor einem Rätsel. Denn: Wer die Drohne steuerte, war demnach noch unbekannt. Es muss ebenfalls noch die Frage geklärt werden, ob es sich um eine absichtliche Aktion oder einen Unfall handelte.

Die verletzten Tauben wurden demnach am Montagmorgen in der Nähe eines Taubenschlags in der ostfriesischen Gemeinde bei Leer bemerkt. Die Beamten baten etwaige Zeugen des Geschehens, sich mit Hinweisen an die örtliche Polizei zu wenden.

Quelle: AFP