Eichhörnchen sind putzige Tierchen und kommen auch im Internet fast immer besonders gut an. Kein Wunder also, dass das Video eines „erstarrenden“ Eichhörnchens gerade viral geht.

Veröffentlicht wurde der putzige Clip vor wenigen Tagen auf dem YouTube-Kanal „ViralHog„. Am 14. September spielte sich in Russland, genauer gesagt in Krasnojarsk, der drittgrößsten Stadt Sibiriens Folgendes ab: Ein Mann hält Nüsse in der Hand, mit denen er ein Eichhörnchen anlocken will. Das funktioniert sofort und das Tier macht sich sogleich über den leckeren Snack her.

Normalerweise würde man dem putzigen Lebewesen nun einfach nur dabei zuschauen, wie es in Seelenruhe die Nüsse futtert. Doch das mit der Seelenruhe hat dieses Exemplar etwas zu ernst genommen.

Aber seht erst einmal selbst:

Youtube

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Video laden

Bereits nach wenigen Sekunden erstarrt das Eichhörnchen wortwörtlich. Selbst vom Rascheln der aneinanderklimpernden Nüsse in der Hand des Mannes lässt es sich nicht beeindrucken und scheint einfach nur völlig geschockt in die Luft zu starren. Lediglich seine kleinen Pfötchen zieht es kurz einmal an sich heran, um vom ergatterten Snack zu kosten – alles andere wirkt wie eingefroren.

>> Tierisches Selfie: Affe klaut in Malaysia Smartphone und schießt Fotos <<

Selbst, als der Mann mit seiner Hand immer näher kommt, die Pfoten und schließlich sogar die Nase des Eichhörnchens mit einer Nuss berührt, zeigt es keinerlei Regung. Kurzerhand entschließt er sich also, etwas nachzuhelfen und so viel Futter auf die verschränkten Ärmchen seines kleinen Freundes zu legen, wie dieser tragen kann. Doch auch das gefällt dem Tier nicht – es lässt die „Beute“ letztlich fallen, frisst noch eine Nuss und rennt dann einfach weg.

Knapp eine Million mal wurde das Video inzwischen angeschaut. Und die Leute fragen sich natürlich, was in das kleine Eichhörnchen gefahren ist. In den Kommentaren gibt es dazu die wildesten Theorien: Von einer existenziellen Krise bis hin zur Hinterfragung des Lebenssinns ist alles dabei. Eine Userin will die Ohren ganz ordentlich gespitzt und ein Geräusch im Hintergrund gehört haben, das das Eichhörnchen ihrer Meinung nach zu lokalisieren versucht.

>> Eichhörnchen eingeklemmt: Feuerwehr muss mit Gullydeckel zum Tierarzt <<