Ron Ely Tarzan
Foto: Reed Saxon/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Eine blutige Gewalttat hat sich im Haus des früheren „Tarzan“-Darstellers Ron Ely ereignet: Die Ehefrau des 81-Jährigen wurde in dem Anwesen im kalifornischen Santa Barbara offenbar vom gemeinsamen Sohn erstochen. Polizisten erschossen daraufhin den 30-jährigen Cameron Ely, wie die Polizei mitteilte.

Demnach waren die Beamten am Dienstagabend nach einem Notruf wegen Familiengewalt in das Haus im eleganten Stadtteil Hope Ranch geeilt. Dort fanden die Polizisten die mit Messerstichen übersäte Leiche der 62-jährigen Valerie Lundeen Ely.

Bei der Suche nach dem tatverdächtigen Sohn seien die Beamten außerhalb des Hauses auf den 30-Jährigen gestoßen, erklärte die Polizei weiter. „Er stellte eine Gefahr dar, weswegen vier Polizisten mit ihren Dienstwaffen auf den Verdächtigen schossen und ihn tödlich verletzten.“

Ron Ely wurde bei dem Vorfall offenbar nicht verletzt. Er wurde als Vorsichtsmaßnahme in ein Krankenhaus gebracht, später aber wieder entlassen.

Ely war in den 1960er Jahren durch seine Hauptrolle in der TV-Serie „Tarzan“ bekannt geworden. Zusammen mit der deutschen Schauspielerin Uschi Glas drehte er 1972 den Italo-Western „100 Fäuste und ein Vaterunser“.

Auch in dem Abenteuerfilm „Doc Savage – Der Mann aus Bronze“ (1975) hatte er eine Hauptrolle. Später war er in TV-Serien wie „Fantasy Island“ und „Love Boat“ zu sehen.

Ely war seit 1984 mit Valerie Lundeen, einer früheren Schönheitskönigin aus Florida, verheiratet. Das Paar setzte drei Kinder in die Welt, zwei Töchter und Sohn Cameron.

Quelle: AFP/dpa