Eine 84 Jahre alte Geisterfahrerin hat am Samstagabend auf einer Bundesstraße in Baden-Württemberg einen Verkehrsunfall verursacht. Sie stieß mit einem entgegenkommenden Pkw zusammen.

Der Fahrer, die Beifahrerin und ein dreijähriger Junge in dem Auto wurden dabei leicht verletzt, wie die Polizei in Ulm mitteilte. Die 84-Jährige erwarte eine Strafanzeige wegen Straßenverkehrsgefährdung und fahrlässiger Körperverletzung.

Sie war gegen 21.30 Uhr auf der Bundesautobahn 8 in Richtung München unterwegs und wollte Richtung Ulm abbiegen, nahm aber die Abfahrt nach Dornstadt. Als sie ihren Irrtum bemerkte, wendete sie einfach auf der B10 und fuhr Richtung Ulm.

Die Frau kam laut Polizei aber nicht weit. Auf Höhe der Abbiegespur auf die Autobahn Richtung München stieß sie mit dem Pkw zusammen, der ordnungsgemäß unterwegs war. Die Schäden an beiden Pkw bezifferte die Polizei mit rund 20.000 Euro.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!

(AFP)