Versuchte Vergewaltigung in der Düsseldorfer Altstadt: Ein Mann hat am Sonntagmorgen versucht, eine Frau zu missbrauchen. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

Die Düsseldorfer Polizei sucht Zeugen eines Sexualdelikts, das sich am Sonntagmorgen ereignete. Ein unbekannter Täter hatte versucht, eine 21-Jährige in eine Ecke zu ziehen und zu vergewaltigen. Als sich das Opfer heftig wehrte, ergriff der Tatverdächtige die Flucht.

Gegen 5.40 Uhr ging die 21 Jahre alte Frau von der Ratinger Straße kommend über die Mühlengasse in Richtung Tonhalle, als ihr ein Unbekannter auffiel. An der Straße Eiskellerberg packte der Mann die 21-Jährige plötzlich von hinten, brachte sie zu Boden und versuchte sie zu vergewaltigen.

Biss in die Hand

Die Geschädigte schrie laut um Hilfe und wehrte sich heftig, während der Tatverdächtige auf sie einschlug. Als die Frau dem Mann in die Hand biss, ließ dieser von ihr ab und flüchtete in Richtung Tonhalle. Eine Fahndung der Polizei verlief bislang ohne Erfolg.

Der Tatverdächtige ist circa 25 Jahre alt und etwa 1,70 bis 1,75 Meter groß. Er hat eine normale Statur und kurze dunkle Haare. Er trug bei der Tatausführung einen dunklen Pullover mit Rundhalsausschnitt und eine dunkle Hose. Laut Angaben der Geschädigten hat er ein südländisches Erscheinungsbild.

Hinweise nimmt das zuständige Kriminalkommissariat 12 der Düsseldorfer Polizei unter Telefon 0211-8700 entgegen.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!