Friseur
Foto: ZoranOrcik/shutterstock

Ein Streit über den Haarschnitt eines Kindes ist in einem Friseurladen im US-Staat Texas ausgeartet. Die Auseinandersetzung endete mit einer abgefeuerten Waffe.

Ein Mann habe am Samstag in Katy, einem Vorort von Houston, auf einen Mitarbeiter geschossen und ihn drei Mal getroffen, berichtete das Polizeibüro von Harris County.

Der Angestellte sei in stabilem Zustand im Krankenhaus, berichtete der Fernsehsender KPRC am Samstag. Der mutmaßliche Schütze soll der Vater des Kindes sein.

Bei dem Streit ging es Augenzeugenberichten zufolge um den Haarschnitt seines Sohnes. Die Beamten fahnden nach dem Täter, der in einem grauen Auto davonfuhr.

Quelle: dpa