Sechs Menschen sterben: Kleinflugzeug streift Stromleitung und stürzt in Haus

Kurz nach dem Start hat ein Kleinflugzeug in Chile Stromleitungen gestreift – mit tödlichen Folgen.
Foto: Screenshot Youtube
Foto: Screenshot Youtube
Foto: Screenshot Youtube
Foto: Screenshot Youtube

Beim Absturz eines Kleinflugzeuges auf ein Haus sind in Chile sechs Menschen ums Leben gekommen.

Nach Behördenangaben streifte die Maschine am Dienstag kurz nach dem Start vom Flughafen der Hafenstadt Puerto Montt im Süden des Landes Stromleitungen und stürzte ab. Fernsehbilder zeigten das nach dem Unglück vollständig ausgebrannte Haus. Der hintere Teil der abstürzten Maschine lag im Garten.

Laut Behördenangaben kamen bei dem Unglück zwei Frauen und vier Männer ums Leben, darunter der Pilot der Maschine. In dem Haus hielt sich zum Unglückszeitpunkt niemand auf. (AFP)