Polizei Blaulicht Symbolbild
Foto: Jaromir Chalabala/Shutterstock

In der Zentralukraine hat ein Mann im Streit mindestens sieben Menschen mit einem Jagdgewehr erschossen. Der stark angetrunkene Mann sei nach Mitternacht auf eine Gruppe Angler losgegangen.

Deilte die Polizei des Gebietes Schytomyr am Freitag mit. Bei dem Verdächtigen handelt es sich demnach um einen Teichpächter, bei dem die Gruppe übernachtete. Der Mann habe zuvor mit einem Teil der Gruppe gefeiert, habe dann sein Gewehr geholt und die Männer getötet, hieß es. Schließlich habe er auch die nebenan schlafenden Begleiter erschossen.

Mann erschießt fünf Menschen nach Streit mit Jagdgewehr

Einer der acht Angler aus der 80 Kilometer nordöstlich gelegenen Hauptstadt Kiew habe fliehen und die Polizei verständigen können. Die genauen Hintergründe der Tat waren zunächst nicht bekannt. Dem 1962 geborenen mutmaßlichen Täter droht wegen der Morde lebenslange Haft.

Quelle: dpa