Fußball-EM 2020 - Auslosung Joachim Löw Fernando Santos Didider Deschamps
Foto: Christian Charisius/dpa

Im Sommer 2020 rollt für die deutsche Fußball-Nationalmannschaft wieder einmal der Ball bei einem EM-Turnier. Das Besondere an der EURO 2020: Das Turnier findet quer verteilt durch ganz Europa statt. Eröffnet wird die EM am 12. Juni in Rom mit dem Spiel Italien gegen die Türkei. Einen Monat später steigt in London das Finale. Wir zeigen euch hier den kompletten Spieltag.

Die deutsche Nationalmannschaft hat eine harte Gruppe erwischt. Die Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw startet am Dienstag, 16. Juni (21 Uhr) in München gegen Weltmeister Frankreich in das EM-Turnier. Am Samstag 20. Juni (18 Uhr) trifft die DFB-Elf erneut in München auf Europameister Portugal. Zum Abschluss der Vorrunde trifft die deutsche Auswahl am Mittwoch, 24. Juni (21 Uhr) auf einen noch zu ermittelnden Play-off-Sieger. Spielort wird auch hier München sein.

Die Gruppen

Gruppe A: (Rom/Baku): Türkei, Italien (Gastgeber), Wales, Schweiz
Gruppe B: (Kopenhagen/St. Petersburg): Dänemark (Gastgeber), Finnland, Belgien, Russland (Gastgeber)
Gruppe C: (Amsterdam/Bukarest): Niederlande (Gastgeber), Ukraine, Österreich, Playoff-Sieger D oder A
Gruppe D: (London/Glasgow): England (Gastgeber), Kroatien, Playoff-Sieger C, Tschechien
Gruppe E: (Bilbao/Dublin): Spanien (Gastgeber), Schweden, Polen, Playoff-Sieger B
Gruppe F: (München/Budapest): Playoff-Sieger A oder D, Portugal (Titelverteidiger), Frankreich, Deutschland (Gastgeber)

Der Spielplan im Überblick

Gruppenphase
Freitag 12. Juni
Gruppe A: Türkei – Italien (21 Uhr, Rom)

Samstag 13. Juni
Gruppe A: Wales – Schweiz (15 Uhr, Baku)
Gruppe B: Dänemark – Finnland (18 Uhr, Kopenhagen)
Gruppe B: Belgien – Russland (21 Uhr, St. Petersburg)

Sonntag 14. Juni
Gruppe D: England – Kroatien (15 Uhr, Wembley)
Gruppe C: Österreich – Playoff-Sieger D oder A (18 Uhr, Bukarest)
Gruppe C: Niederlande – Ukraine (21 Uhr, Amsterdam)

Montag, 15. Juni
Gruppe D: Playoff-Sieger C – Tschechien (15 Uhr, Glasgow)
Gruppe E: Polen – Playoff-Sieger B (18 Uhr, Dublin)
Gruppe E: Spanien – Schweden (21 Uhr, Bilbao)

Dienstag 16. Juni
Gruppe F: Playoff-Sieger A oder D – Portugal (18 Uhr, Budapest)
Gruppe F: Frankreich – Deutschland (21 Uhr, München)

Mittwoch, 17. Juni
Gruppe B: Finnland – Russland (15 Uhr, St. Petersburg)
Gruppe A: Türkei – Wales (18 Uhr, Baku)
Gruppe A: Italien – Schweiz (21 Uhr, Rom)

Donnerstag, 18. Juni
Gruppe C: Ukraine – Playoff-Sieger D oder A (15 Uhr, Bukarest)
Gruppe B: Dänemark – Belgien (18 Uhr, Kopenhagen)
Gruppe C: Niederlande – Österreich (21 Uhr, Amsterdam)

Freitag 19. Juni
Gruppe E: Schweden – Playoff-Sieger B (15 Uhr, Dublin)
Gruppe D: Kroatien – Tschechien (18 Uhr, Glasgow)
Gruppe D: England – Playoff-Sieger C (21 Uhr, London)

Samstag, 20. Juni
Gruppe F: Playoff-Sieger A oder D – Frankreich (15 Uhr, Budapest)
Gruppe F: Portugal – Deutschland (18 Uhr, München)
Gruppe E: Spanien – Polen (21 Uhr, Bilbao)

Sonntag 21. Juni
Gruppe A: Italien – Wales (18 Uhr, Rom)
Gruppe A: Schweiz – Türkei (18 Uhr, Baku)

Montag, 22. Juni
Gruppe C: Playoff-Sieger D oder A – Niederlande (18 Uhr, Amsterdam)
Gruppe C: Ukraine – Österreich (18 Uhr, Bukarest)
Gruppe B: Russland – Dänemark (21 Uhr, Kopenhagen)
Gruppe B: Finnland – Belgien (21 Uhr, St. Petersburg)

Dienstag 23. Juni
Gruppe D: Tschechien – England (21 Uhr, London)
Gruppe D: Kroatien – Playoff-Sieger C (21 Uhr, Glasgow)

Mittwoch, 24. Juni
Gruppe E: Playoff-Sieger B – Spanien (18 Uhr, Bilbao)
Gruppe E: Schweden – Polen (18 Uhr, Dublin)
Gruppe F: Deutschland – Playoff-Sieger A oder D (21 Uhr, München)
Gruppe F: Portugal – Frankreich (21 Uhr, Budapest)

Regelkunde: Die ersten zwei Teams jeder Gruppe plus die vier besten drittplatzierten Mannschaften überstehen die Gruppenphase und ziehen in die K.-o.-Runde ein.

Das Achtelfinale der EURO 2020:

Samstag 27. Juni
1: 2A – 2B (18 Uhr, Amsterdam)
2: 1A – 2C (21 Uhr, London)

Sonntag 28. Juni
3: 1C – 3D/E/F (18 Uhr, Budapest)
4: 1B – 3A/D/E/F (21 Uhr, Bilbao)

Montag, 29. Juni
5: 2D – 2E (18 Uhr, Kopenhagen)
6: 1F – 3A/B/C (21 Uhr, Bukarest)

Dienstag 30. Juni
7: 1D – 2F (18 Uhr, Dublin)
8: 1E – 3A/B/C/D (21 Uhr, Glasgow)

Ruhetage am 1. und 2. Juli

Das Viertelfinale der EURO 2020:

Freitag 3. Juli
Viertelfinale 1: Sieger 6 – Sieger 5 (18 Uhr, Sankt Petersburg)
Viertelfinale 2: Sieger 4 – Sieger 2 (21 Uhr, München)

Samstag, 4. Juli
Viertelfinale 3: Sieger 1 – Sieger 3 (18 Uhr, Baku)
Viertelfinale 4: Sieger 8 – Sieger 7 (21 Uhr, Rom)

Ruhetage am 5. und 6. Juli

Das Halbfinale der EURO 2020:

Dienstag 7. Juli
Halbfinale 1: Sieger Viertelfinale 1 – Sieger Viertelfinale 2 (21 Uhr, London)

Mittwoch, 8. Juli
Halbfinale 2: Sieger Viertelfinale 4 – Sieger Viertelfinale 3 (21 Uhr, London)

Das Finale der EURO 2020:

Sonntag 12. Juli
Sieger Halbfinale 1 – Sieger Halbfinale 2 (21 Uhr, London)