Foto: Instagram/mia_julia_brueckner_offiziell
Foto: Instagram/mia_julia_brueckner_offiziell

Am Sonntagabend trat Mia Julia zum letzten Mal im Jahr 2018 auf Mallorca auf. Dabei holte sie zum Rundumschlag aus und wetterte gegen ihre Plattenfirma. Aber es wurde auch romantisch.

Mia Julia ist von der Party-Insel nicht mehr wegzudenken. 120 Auftritte legte sie in diesem Jahr hin, unterhält regelmäßig die Feiermassen im „Bierkönig“. Dort wurde es am Sonntag emotional, als sie die letzten Monate Revue passieren ließ. „Das Jahr 2018 war nicht unbedingt einfach für mich. Immer wieder kommen irgendwelche Kackbratzen und versuchen dich kleinzureden“, erzählte die Blondine am Sonntag ihrem Publikum.

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Mia Julia Brückner (@mia_julia_brueckner_offiziell) am Sep 10, 2018 um 5:35 PDT

Der Grund für ihre Sorgen: ihre Plattenfirma Summerfield. „Meine Plattenfirma lässt mich nicht frei, lässt mich nicht aus dem Vertrag und darum kann ich keine neue Musik für euch produzieren. Ich hoffe, somit sind jetzt alle Fragen aus dem Raum. Ich habe solange die Fresse gehalten, aber ich muss einfach sagen, warum es so ist“, erklärte Mia Julia der Partymeute, wie die „Bild“ berichtet.

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Mia Julia Brückner (@mia_julia_brueckner_offiziell) am Aug 21, 2018 um 6:27 PDT

Die 31-Jährige ist so mitgenommen, dass sogar die Tränen kullern, als sie sagt: „Ich fühle mich ein bisschen so, als wären meine Flügel verklebt durch ekligen Teer und Rotze und Scheiße, die an meinen Flügeln hängt. Und ich kann nicht frei wie ein Künstler arbeiten.“ 

Mia Julias Stütze: Ehemann Peter. Und den holte sie bei ihrem letzten Auftritt auf die Bühne, es wurde noch einmal emotional: „Ich möchte dir einfach dafür danken, dass du immer bei mir bist. Egal was für eine Scheiße ist – du baust mich immer wieder auf. Ich bin dir sehr, sehr dankbar, dass du bei mir bist. Ich liebe dich.“ Das Publikum war begeistert, zum Abschluss gab es Standing Ovations.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!