Impf-Panne in Köln: Impfzentrum vergibt Termine, hat aber geschlossen

In Köln standen Menschen am Sonntag, 16. Mai vor dem geschlossenen Impfzentrum – obwohl sie einen Termin für ihre Zweitimpfung bekommen hatten. Grund war eine Panne bei der Terminvergabe.
Impzentrum Köln
Foto: Marius Becker/dpa

Im Kölner Impfzentrum hat es am Sonntag eine Panne bei der Terminvergabe für die Corona-Zweitimpfungen gegeben. Menschen hätten für den 16. Mai einen Termin bekommen, obwohl das Impfzentrum geschlossen hat, sagte eine Sprecherin der Stadt.

Zuvor hatte WDR 2 berichtet. „Es wurde Personal hingeschickt, um die Kontaktdaten aufzunehmen“, sagte die Stadtsprecherin. Wie viele Menschen betroffen waren, war zunächst nicht klar. Alle Betroffenen bekämen aber einen neuen Termin für ihre Zweitimpfung.

>> Fehler bei Zweitimpfung: Personen bekommen zuerst Biontech, dann Astrazeneca gespritzt <<

Auch was genau bei der Buchung falsch gelaufen sein könnte, war am Sonntag noch nicht geklärt. Eigentlich habe das Impfzentrum sonntags geschlossen. Sonder-Öffnungszeiten gab es laut der Stadt zum Beispiel über Ostern, als in NRW kurzfristig 450.000 Astrazeneca-Impfdosen frei wurden.

>> Digitaler Impfpass zur Corona-Impfung – das müsst ihr über CovPass wissen <<

dpa